Was war.

Was ist.


Montag, 15. Juni 2009

Ich gebe meine Kinder günstig ab...

Boah, was ist denn das für eine Scheiße? Wie krank/mediengeil/naiv [Zutreffendes bitte unterstreichen] muss man als Eltern sein, um seinen Nachwuchs an irgendwelche halbgewalkten Teenies abzugeben? Auch wenn da "bestimmt" nichts physisch Heftiges passieren kann, isses sicher `ne ganz tolle Erfahrung in der Bindungsphase von den leiblichen Eltern getrennt zu werden... Hallo, Hospitalismus winkt um die Ecke!

Vor allem erschließt sich mir der Sinn der Übung nicht: Sollen jetzt Erziehungsunfähige zur Reproduktion angeregt werden? Oder heißt die Botschaft: Kinder sind nur Streß, das packen wir nicht, lasst uns lieber aussterben? (Obwohl das sicher nicht die schlechteste Alternative wäre...)


(Nein, das hat nichts mit Chinas Ein-Kind-Politik oder den neuesten Vorstößen von irgendwelchen CO²-Öko-Faschisten in den USA zu tun. Hier geht´s um freiwillige, selbstbestimmte Verweigerung von Reproduktion. Und ich begrüße selbstredend jedes neue Menschenleben, daß von seinen Basisvorrausetzung her für eine gesünderen, sozialeren Planeten kämpfen kann. Und diese Vorrausetzungen zu schaffen, liegt momentan bei uns. Das mein Herz aufgeht, wenn ich die Knöppe über irgendwelche Festivalgelände wackeln sehe, versteht sich von selbst... :-))

Un-glaub-lich, dieser RTL-Mist! Was bin ich froh, "normalem" Fernsehen seit fast 2 Jahren abgeschworen zu haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: