Was war.

Was ist.


Montag, 31. August 2009

"Auf die Plätze, fertig... warte, eine rauchen wir noch!"

So oder so ähnlich fühlt es sich grade am Tag nach der Wahl zum sächsischen Landtag an - jetzt wird alles besser, weil wir genau so weitermachen werden wie bisher.
Tillich bleibt unser MP, der "arrogante Wohlstandsneger"-Hasser zieht mit seinen Knallchargen wieder in den Landtag ein (obwohl das egal ist, da die sich ja sowieso wieder innerhalb von Monaten dezimieren) und die Verräterpartei hat wie erwartet gnadenlos abgekackt.

Lichtblick: Die Piraten haben immerhin 1,9% geholt - Glückwunsch!

Die vorläufigen Endergebnisse gibt's zum Beispiel hier oder hier nach Wahlkreis. Jetzt vertritt mich also Jan Löffler im Landtag - da kann ja nichts mehr schief gehen...

Lustiger ist die Situation in Thüringen und im Saarland - Oskar kommt bestimmt aus dem Lachen und Saufen gerade nicht mehr raus - aber der politinteressierte Durchschnittsleser dieses Blogs verfolgt die Entwicklung natürlich sowieso interessiert.

Nach dem Marsch zum Wahllokal - ja, auch mit einem gültigen Pass darf man wählen - ging's gleich weiter zum Großvatergeburtstag: Wäre jetzt ohne das Erscheinen der "Fraaa" net so lustig gewesen (warum hat die den immer gute Laune? Die nimmt doch Drogen!), aber für die Ziele der Piraten und "Freiheit statt Angst" habe ich auch in dieser Altersgruppe ordentlich getrommelt. Schade, daß wir am 27.09. nicht so richtig mitspielen dürfen...

Spät isses dann noch mit "dem Weib" geworden, die schon wieder irgendwann um halb 10 an mir rumpopelte - aber ich habe ja ein großes... Herz ;-P! Da kann man schon mal auf reguläre Schlafenszeiten verzichten.

Und das wird jetzt nachgeholt.

Nacht!

Sonntag, 30. August 2009

Si vis pacem, para bellum



[via: flickr]

Heute bestimmt natürlich nur ein Thema die Blogosphäre für mich: Landtagswahl in Sachsen!
Die NPD wird verhindert, die Piraten ziehen ein und die Linke stärken wir.
So und nicht anders! Punkt!

Ich trippe wieder wie zur Europawahl 6km zu Fuß durch das schöne Zwickauer Land (Infantrie! Königin der Waffen!), ärgere mich da aber nicht ("These boots are made for walking..."), weil ich mir sicher bin, daß meine Stimme zählt - und außerdem bin ich dann gleich in den richtigen Gefilden, um den Geburtstag meines Großvaters zu zelebrieren. Und die Susi stößt auch noch dazu... (obwohl die Rentner im "wurst-käs-scenario" um 9 evtl. schon abkacken... ;-))

Also: Wenn ihr den (nicht nur sozialen) Frieden wollt, macht ihr euch heute auf die Sohlen zum Wahllokal, kreuzt bei einer vertretbaren Partei (Piraten? Linke?) an und wartet auf das Ergebniss (ab 17.00 Uhr Hochrechnungen auf Phoenix). Ich drücke uns alle Daumen, die ich habe! Piraten in den Landtag! Ansonsten können wir uns schon mal schön für den Krieg um unsere Bürgerrechte rüsten! Und das will doch keiner, oder?! So eine große Nation...

Und auch Thuringia wünsche ich viel Erfolg - löst den Tot- und Schaumschläger Althaus ab!

Samstag, 29. August 2009

Im Internet kann ja jeder Blödsinn schreiben...

Ein Tag, der so unspektakulär los ging, muss ja... [Ende! Wäschetrue!]

Nuja, daß die "Fraaa" am Donnerstag in den falschen Zug stieg stog, habt ihr ja schon hier gelesen - und ich warnte und warnte noch! Aber nein - wir haben ja einen eigenen Kopf! Wann ist das denn eigentlich eingeführt wurden? Aber da haben wir jetzt noch was gemeinsam - in Gößnitz bin ich auch schon gestrandet ;-)--

Gestern war dagegen ein lustiges TV-Show-Format wert: Ich spielte "Mache deine Türe auf und gucke, wer da ist!" (Ja, an dem Titel kann man noch arbeiten!)
Erst beehrte uns der Herr R. (irgendein PC-Scheiß), später der Herr W. (einfach so). Und jedesmal wollte ich nur pissen...
Gefreut habe ich mich trotzdem! Mensch, der Herr W.! Der war ja ewig nicht mehr hier...

Nächste Woche ist wohl sturmfrei - die lieben Mitbewohner gehen arbeiten! Ich werde jeden Tag eine Kerze in's Fenster stellen, wenn das klappt! Und das auch noch ein Care-Paket von der Fr. W. aus dem Spreewald (sonst Mittelerde) zu erwarten ist, setzt der Torte noch ein putziges Hütchen aus... äh.... Gurken auf! Ich freue mich vor.

Danken will ich nochmal allen Gratulanten zur Ver30gung! Ihr seid die Besten (der Besten der Besten)!
Und die "Königin des Universums" sei noch extra gehailt! Da haste aber mal wieder schön allen gezeigt, wo der Frosch die Locken hat (nehme ich an...).

Ach, und morgen geht jeder von euch schön an die Urne (nuja, die 's betrifft...) und macht sein Kreuz bei den Piraten. Sonst: Auf's Maul! (Sternzeichen Schilling hat's mal wieder mit der kleinsten Geige der Welt VERGEIGT! Schäme Dich - du hast doch keine Rechte außer dem Wahlrecht. Und wenn die Piraten den Sprung in den Landtag nicht schaffen, mache ich dich persönlich verantwortlich! einself!)

(Gut, Linke geht auch noch. Aber nur gerade so.)


Freitag, 28. August 2009

Langsam werde ich wütend!

Ich schaue mir gerade das "Townhall-Meeting" mit FW Steinmeier an und bekomme das große Kotzen - dieser Arsch schlachtet 9/11 aus, um das Verheizen unserer Jungs und Mädels in Afghanistan zu rechtfertigen, Agenda 2010 findet er auch immer noch toll, Volksabstimmungen sind blöd, weil die Schweiz das Frauenwahlrecht recht spät beschloss, und die Erhöhung der Mehrwertsteuer schließen wir auch mal nicht aus....
VERRÄTER! Wer am Sonntag hier in Sachsen sein Kreuz bei SPD macht, hat nicht begriffen, daß diese Affen nur an der Macht bleiben wollen - das Volk ist doch mittlerweile egal...

SOZIALDEMOKRATIE??? Nicht mit der SPD!

Bindfaden und Laternen haben wir ja genug...;-)---

Donnerstag, 27. August 2009

Eimer auf dem Kopf


Och, des war e scheener Ahmd!
Mir ham Möbel aus'm Fenster geworfen, mit Waffen gepost, e baar von meinen Freunden und die Polizei war'n da und uns selbstredend verschnapst ham wir ooch...
Ich finde das für einen 30sten gelungen!!

Die hard!
Also durch Alterung werdet ich mich wohl nicht los...;-)---

Jetzt mit 30 bin ich mir sicher, ewig zu leben...
Ooch, dann mach' ich des einfach...
Ich lebe von jetzt an einfach ewig - des mach' ich, bis ich des Gras net mehr schmooocke, sondern reinbeisse.... und ich werde nicht kauen!

Mittwoch, 26. August 2009

Drittes Geschenk

XO Paris on Twitpic

Paris Hilton twittert ihre Brüste - extra für mich! Danke!
[Das zweite Präsent kam von meinem Vater - auch dafür "Danke!", aber mit dem obigen Bild kann das leider nicht mithalten ;-)]

Mein erstes Geschenk

[via: meinVZ]

So ein schönes Geburtstagsgeschenk...
Wenn diese Hedonisten nur alle wählen gehen würden...

Dienstag, 25. August 2009

Happy Birthday, Bummi!

[Bummi kommt von einer Drogenparty auf dem Mond zurückgehüpft]

Dieser kleine Bär wird nämlich immer gleichzeitig mit mir zusammen älter - wir begleiten uns seit der Geburt meines physischen Leibes durchgehend! Ernsthaft-ins Geburtsbettchen wurde er mir gelegt! Und nie(!) war er nicht mit dabei - ob ich 7, 12, 19, 25, 28 Jahre alt war , in der Grundschule, Gymnasium, Armee, erstes Studium, zweites Studium, Arbeit...
Und wer jetzt lacht, weil ein 30jähriger einem Kuscheltier hailt, hat nicht verstanden, worum es im Leben und der Beziehung zur Welt für das Individuum geht! Und kriegt außerdem schön eine verschallert!

Bummi, auch an dich Glückwünsche zu unserem 30jährigem Jubiläum!
Mögen wir noch ewige Jahre vor uns haben!

I don't look back in anger

Am Vorabend der neuen Lebensdekade ist vielleicht mal Zeit für einen kleinen Rückblick: Was ist denn in meinem Leben in den letzten 10 Jahren so passiert?

1999: Zu Beginn meiner "Twenty-somethings" stand ich noch unter Waffen (GebJgBtl. 571) und unterstützte logistisch den völkerrechtswidrigen NATO-Angriffskrieg im Kosovo. Sehe ich heute kritisch - aber hey: Ich war gerade 20! Nebenher war das aber eine tolle Zeit: Mit der Liebe und dem Geld lief alles wie es sollte, in der Familie herrschte Harmonie und in der Uniform sah ich echt schmuck aus! Und wie man Waffen bedient, hatte ich auch gelernt ;-)

2001: Kriegsbeginn. Wir waren gerade in Sienna, tranken das teuerste Bier (0,33 - damals 9 DM) bis dahin und sahen die Türme in einem Straßencafé brennen und fallen - unglaublich im Wortsinn! Nächtelang haben wir in der Ferienwohnung über Hintergründe und Folgen auf Grund der spärlichen Informationslage diskutiert. Wir hatten die Option, wieder eingezogen zu werden, ernsthaft in Betracht gezogen. Dieser 9/11 sollte sich als weiteres Trauma meiner Generation nach der Wende herausstellen - ob man das heute glaubt oder nicht: Die Welt unter Schröder, Clinton und Chirac fühlte sich sicher und groß an! War wohl nichts!!!

2001 - 2004: Studium in Jena an der FSU. Soziologie, Philosophie, Volkskunde/Kulturgeschichte - 100€ im Monat zum Leben (3 Wochen nur Reis mit Soße), die Invasion des Irak live auf CNN verfolgt, Herzschmerz, ewige Diskussionen in WGs, Kneipen, Seminaren und obskuren Diskotheken. Teilweise Experimente mit Bewußtseinsmanipulation - Freunde verloren und Freunde gefunden. Nebenher Entfremdung vom rein wissenschaftlichen, empathielosen, unpersönlichen Umgang mit der Gesellschaft durch sozialpädagogische Arbeit in meinen Semesterferien. Gelernt habe ich Lernen - Jena, mein Jena, nie vergess' ich Dein!

2004 - 2008: Wechsel auf die BA Gera. Fachrichtung Sozialpädagogik / Soziale Dienste. Ganz anders als eine Universität! Verschult, teilweise engstirnig, teilweise weitsichtig. Und ein Kollektiv, wie ich selten ein zweites erlebte (Gruß an die letzte Reihe). Ihr wisst, warum "Time of my life" der perfekte Song zur Abschlußfahrt war. Nebenher Gependel zwischen Hohenstein-Ernstthal, Fraureuth, Zwickau und Werdau - ohne mich loben zu wollen, wurde meine Arbeit mit den "Randgruppen der Gesellschaft" wohl von den Betroffenen honoriert. Einzug in die WG: Blut, Schweiß und Tränen. Menschen kamen, Menschen gingen. Das Schicksal hämmerte öfters auf mich ein (Oh, Mutter!), zerbrochen bin ich nicht. Von niemandem wurde sich im Streit getrennt, ich sah, wer Freund und wer Bekannter war. Und die Geburt der Kindlein im Familien- und Freundeskreis entzückt mein Herz immer noch.

2009: Konzerndienst. Wieder eine neue Erfahrung. Ups and Downs. Die Besteigung des Mt. Sinai als entrückende Vision. Ein fantastischer Sommer.

Zwischendurch natürlich diverse OA's und Konzerte, Gesprächsrunden und Schweigestunden, Hänger und Burner, Konflikte und Lösungen - ein Leben wie so viele andere - vielleicht teilweise träger, oft wohl intensiver.

==> In 3 Stunden also 30!

Mal sehen, was ich in 10 Jahren schreibe!
Danke an alle, die sich als Freunde in Stunden des Leids und in Stunden des Glücks erwiesen haben - ihr wisst, wer ihr seid!


Thy

>>L:V:X<<

Montag, 24. August 2009

Und noch ein Gefallen für Fefe... (und Deutschland)

"Three strikes" wäre in diesem Fall wirklich eine sinnvolle Idee... Also bitte Fefe helfen und diesen Post re-bloggen, twittern, mailen - what so ever:

Sat Aug 22 2009

  • [l] Ich habe vor zwei Wochen eine Petition eingereicht. Heute kam Post vom Petitionsausschuss, dass sie die nicht annehmen. Die Petition könnt ihr hier einsehen. Die Idee war eine Three Strikes Regelung für Abgeordnete. Wer dreimal für ein verfassungsfeindliches Gesetz stimmt, fliegt raus. Das ist ein bißchen gestelzt formuliert, damit der Text in die Längenlimits der Felder passt.

    Die Begründung für die Ablehnung ist, dass der Petitionsausschuß keinen Einfluß auf das Gesetzgebungsverfahren nehmen kann, und dass Abgeordnete nur ihrem Gewissen verpflichtet sind.

    Das ist natürlich zynisch, weil die ja gerade nicht nach Gewissen sondern nach Fraktionsvorgabe abstimmen.

    Im Übrigen sind Abgeordnete explizit davor geschützt, wegen ihrer Äußerungen und Abstimmungen im Parlament verfolgt oder sanktioniert zu werden.

    Das war mir natürlich alles klar. Es ging ja auch hauptsächlich darum, hier mal eine Diskussion ans Laufen zu bringen, wie man den Fraktionszwang los werden kann.

    Schade. Aber damit war ja leider zu rechnen.

    Aber gut. Dann stimmt mal wenigstens für die Petition gegen das Zu-Protokoll-Geben von Redebeiträgen, und gegen die verdachtsunabhängige Weitergabe von Daten an andere Staaten.

    Update: Wenn ihr mir helfen wollt, dann blogt darüber. Und nicht nur einmal. Mehrfach über die nächsten Wochen. Ich möchte gerne eine Debatte dazu haben. Ich möchte, dass die Medien merken, dass die Blogger sich damit beschäftigen. Und ich möchte, dass mal jemand nachguckt, welche Abgeordneten überhaupt noch im aktuellen Bundestag wären, wenn so eine Regelung schon länger gelten würde. Und welche Parlamente komplett leer gefegt wären.

Und wenn ich ganz viel Zeit und Lust habe, fange ich sogar mit der Recherche an.

Get active!

[UPDATE: Dazu ein Artikel auf Telepolis]

Jagged little pils

(Gott, ist dieser Verschreiber im Titel geil - ich könnte mich selbst beglückwünschen...!)

Liebe Stammleserin, lieber Stammleser,

wie Du erahnst, bloggte ich gestern nicht einfach aus Unlust nicht, sondern mit Grund. Dieser Grund ist gefühlte 1, 60 lang, schon morgens penetrant gut gelaunt, hämatomverteilend und total verhitlert. Ach, und für die Fahrt von RC nach WDA werden ab jetzt 2,5h veranschlagt - mindestens! Die Deutsche Reichsbahn ist aber auch ein Arschloch! Aufs Maul!

Und nach der x-tatischen, unglaublich gut besuchten Nacht bei MZM (wobei eine M natürlich schon im Bettchen lag), hat mir gestern irgendwie die Zeit gefehlt. Die wurde nämlich mit hippiesken Ausflügen (barfuß, Batikshirt) an die Tanke, Watchmen gucken und die halbnackte Anne Will bestaunen(ich)/ schlechtreden(die Fraaa) vertrödelt. Ach, und Nudeln gab es auch noch - und lecker OREOs... Was für ein schöner Schlafanzugtag!

Da ich erst um 4 entschlief, hatte ich Glück, aufzuwachen, bevor sich "des Weib" an meiner Barttracht vergreifen konnte - dieser elende Nazi UFO Commander! Aber wenigstens riecht sie gut...

Wermutstropfen war heute, daß die Typen vom Abo-Service wohl geschnallt haben, daß ich den "Spiegel" nicht bezahle - nach einem Vierteljahr! Gut, dann eben nächstes Probeabo ;-)... Irgendwelche Tipps?

Den Biedenkopf, der heute in Werdau IKEA-Möbel spenden war, hab' ich verdöst - die Hitze, die Hitze!!! Aber Jan Löffler, unser Kandidat für den sächsischen Landtag, der da auch mit rumgesteltzt ist, wirkt ja schon virtuell schwiegermutterkompatibel genug - ich bin mir nicht sicher, ob ich das live ertrage.

Ansonsten: Kochshows, Fertiggerichte und Neuheidentum in schriftlicher Form!

#484 (+|-) (Wertung: -56)
Edmund Stoiber, CSU
Ich akzeptiere nicht, dass der Osten entscheidet, wer in Deutschland Kanzler wird. Die Frustrierten dürfen nicht über Deutschlands Zukunft bestimmen. Leider haben wir nicht überall so kluge Bevölkerungsteile wie in Bayern.

Quelle: Über das Wahlverhalten der Ostdeutschen, handelsblatt.com, 11.08.2005 - Link


(via: polit-bash)

Nochmal: Aufs Maul!

Fabergé-Ei (AdSense-Spielerei ;-))


Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei Fabergé-Ei

Ein bischen Spaß muss sein... ;-)

Samstag, 22. August 2009

Uralte digitale Bügeleisen und die Hitze der Nacht

Nachdem ich heute morgen ab um 5 wieder mal mit dem BrainWaveGenerator und der Schlafbrille experimentierte, wurde Wachwerden zur Qual - in diesem physischen und psychischem Zwischenzustandsgedämmer könnte ich Tage zubringen! (Omniversal, omniversal...!!! Hypnagogic Vortex...!!!)
Vor allem, wenn man vorher über rechte Esoterik liest... ;-)

Aufgerafft habe ich mich dann trotzdem, um den lieben Mitbewohnern so buntes Papier hinzuwerfen, welches in "Fleesch" sowie Wodich investiert wurde.
(Tipp an die Aurum pulvis urbi populi: -,real macht gerade Ausverkauf! Da sieht's aus wie "im Konsum am Montag Mittag" [Zitat: Sternzeichen Schilling]. Da wird sich die WG wohl nochmal mit "Waren des täglichen Bedarfs" eindecken müssen.)
Ich schurte meanwhile grob Ordnung in die Poetenhöhle - verdammt, ich muß heiraten! Frauen haben doch automatische Aufräumfunktionen, oder?!

Nach der Wäsche-Wäsche lernte ich noch, daß man(n) Hosen auch schön mit einem Laptop-Netzteil bügeln kann - für diese Erkenntnis werde ich den Haushaltsnobelpreis verliehen bekommen! Ha! Was uns netzaffinem Volk da morgens an Arbeit erspart werden wir! Ich bin so stolz auf mich!

So, und jetzt muß sich rausgeputzt werden - in einer guten Stunde erscheint die Beutegermanin aus dem Vuuchtland auf dem goldstaubgepflasterten Bahnsteig, Gewitter dräut, Fleisch will geröstet und Feuer wollen entfacht werden.

Auf einen gelungenen Abend!



Freitag, 21. August 2009

What a difference a day makes

Wenn man schon einmal mangels Hitze und beruhigendem Vormittagssommergewitter ausschlafen könnte, muss man natürlich raus - Arschlochwetter, du!

Auf der Bank war die bedienende Dame recht freundlich - bei den Stadtwerken wurde der Ton deutlich kühler... allerdings erst bei der Nennung unserer WG. Nu ja, ein freundlich gemurmeltes "Fick Dich! Das geht mich doch alles gar nichts an mit eurem Scheiß-System!" konnte ich mir nicht verkneifen (oder dachte ich das nur?) - hat aber, dem Herrn sei Dank, nichts an der Situation geändert. Deswegen weiter Strom hier - obwohl die Erfahrung nach "Keine Dusche" und "Kein warmes Wasser" oder "Keine Mülltonne" sicher auch machbar wäre - da kann sich die Fremdenlegion mal schön warm anziehen!
AURUM! PULVIS! URBI!
Wenig später zerfloss ich durch den "Botanischen Garten Werdau" (Wie? Gibt's nicht?! Klar!) zurück in heimatliche Saunen. Der Aldi spendete den Mauzen "Edelcat", mir Wein und den Albrecht-Brüdern Kohle.

Die Möglichkeit des Besuchs des Zwickauer Stadtfestes schlug ich aus - mir fehlte einfach der Nerv zwischen besoffenen Hools und Stinos rumzusteigen - vor allen bei den Temperaturen. Stattdessen VOXNOW - eine Fundgrube oberster Güte! Was ich hier noch an Kochshows sehen muss - unglaublich! Und das ich noch mit der sweet, sweet S. telefonierte, die heute Juddars Einstieg in's Prekariat begiesst (Glückwunsch!), war das zweite Highlight! Und morgen gehen wir schön bei MZM grillen... :-*

So. Reicht.

ZDF spells "zich drugs free?"

Da habe ich vorige Woche noch auf Juli Zeh, die ich für irgendeine von tausend unwichtigen Kolumnenautorinnen hielt, eingehackt, weil sie bei Illner intensiv so wunderbar schlingernd den Kurs der SPD vertrat - und dann sowas: Auf Chaosradio Express nimmt Frau Zeh zusammen mit Ilja Trojanow neben der Vorstellung ihres gemeinsamen Buches das Thema "Mut zur Freiheit" in Angriff. Und das nach ihrem Auftritt im ZDF absolut begeisternd! Was soll ich sagen-

ANHÖRPFLICHT!

Die 2h sind an keiner Stelle langweilig und liefern dem überzeugten Freiheitsredner noch 2, 3 schöne Argumentationsfiguren. Sehr gelungen!

Was mich zu der Frage führt: War Frau Zeh bei ihrem Auftritt neben dem SPD-Bock Münte schwerst sediert?

GHB vielleicht - kombiniert mit LSD und Smack? (Oh, das würde mich auch reizen ;-))

Anders lässt sich nicht erklären, warum diese Frau sich für die Verräter der Freiheit hat einspannen lassen! Und wenn sich jetzt noch rausstellt, daß auch die Rana Büyükyilmaz 'n bischen mehr Weitblick als bei Illner gezeigt, auf dem Gymnasium mitgenommen und -bekommen hat, ist mir klar, wie der Münte seine Aktuelle bekommen hat!

Die bezahlen von den GEZ-Gebühren und unseren Steuergeldern (so eine schöne Stammtischphrase ;-)) Drogenparties! Gut, o.k. - aber teilt gefälligst!

Donnerstag, 20. August 2009

Fast verschusselt!

Alles Gute zum Geburtstag, Howie! Und wer jetzt mit ihm nix anfangen kann, hat wohl die letzten 10.000 Jahre geschlafen, noch nie von ihm geträumt oder Weißbrotschuhe sowie Alufolienhüte getragen - Schämt euch!
Zum Nachholen: Lektüre!

I have dwelt ever in realms apart from the visible world; spending my youth and adolescence in ancient and little-known books, and in roaming the fields and groves of the region near my ancestral home. I do not think that what I read in these books or saw in these fields and groves was exactly what other boys read and saw there; but of this I must say little, since detailed speech would but confirm those cruel slanders upon my intellect which I sometimes overhear from the whispers of the stealthy attendants around me.


"Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn."

The lord is coming in glory...

...and his name is satan!

Anders sind diese Temperaturen doch nicht zu erklären!
Die Hölle ist offen, verteilt ihre Temperaturen in der irdischen Sphäre und bereitet die Ankunft des Eosphoros vor.

Mir soll's recht sein - ich habe nichts gegen Schwefel und Hörner. Ich war auf WATAIN-Konzerten... und dienstlich in diversen ARGEN! So schnell schockt mich nix...
Auch Hansi (the girl who loved the swastika) nicht...

Nach gewissem Donnergegrummel in der WG hat dann der Herr R. mit der Einladung auf (eis)kaltes Pils in seinen Hinterhof überrascht - und zwar doppelplusgut! Die Aufkleber für die Demo (die heute kamen...) und die Kamera hab' ich zwar im Heim liegen lassen, trotzdem war der folgende Ausflug in den Leubnitzer Forst ein Augenschmaus - "...unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer..."

Und nichtsahnend im Werdauer Wald lungernd überfiel mich die zweite technische Sensation dieses Sommers - nachdem ich in Mittelerde ja bereits eins von diesen "Google StreetView"-Mobilen gesehen hatte (und mich wie ein Kind darüber freue-immer noch!), semmelte nicht doch tatsächlich einer mit einem Segway durch das Gehölz! In Werdau! Ein fuckin' Segway! Und wenn jetzt einer sagt: "Bescheuert!", gibt's auf's Maul! Mit einem Segway!
Leider war ich durch das Staunen zu langsam beim Hochschnellen von meiner holzigen Bank - ich hätte so ein Gefährt zu gern mal ausprobiert! Aber das kommt auch noch - ich kenne doch den Hrn. Kretschmar..

Das "die Fraaa" mein Konterfei vermashupt hat [mash-up, nicht mas-hupt!], stört mich in der Hitze auch gar nicht. Das muß halt in der digitalen Kultur so sein... Urheberrechte gelten ja nichts mehr - Scheiß-Piraterie ;-) Wo bleibt das Recht am eigenen Bild!? Ach ja -GNU - da bin ich ja selber schuld :-)
Also beende ich diesen Post mit:

Mittwoch, 19. August 2009

pro stoppschilder für stinkeviehzeischgelumpisch

Produktiv war ich heute vor allem in einer Hinsicht: Schweißproduktion! Und vielleicht Schweißproduktion. Neben Schweißproduktion natürlich.
Ich sollte Schweißer werden!
Nase und Lippe erholen sich in diesem Klima aber erstaunlich gut - morgen ist das bestimmt schon weg...

Ich freue mich gerade wieder, keine GEZ-Gebühren zu zahlen - das ZDF zeigt seit gefühlten 8 Stunden Horst-Schlämmer-Propaganda.
Das ist aber nicht das, was ihr hauptsächlich mit unseren Geldern macht, oder!1!!einself!1!
Irgendwann komm'  ich nach Mainz - verstacheldrahtet euch schon mal, ihr Gesichter! 

Propaganda ends up in war!

So, zum Runterkommen erstmal einen leckeren selbstgemachten Tee: Salbei - Nelke!
Also, was Du mir da für einen Gefallen getan hast, Manüüü, ahnst du gar nicht! Sowas Feines! Und der Susi, die Aurum pulvis urbi am Samstag zur Grillung beehrt, muss ich noch was davon aufheben... SHIT! Die ist nämlich Tee-Jungfrau...

Von den Plakaten wurden zwar schon einige entfernt, aber nachbestellt ist bereits und vieles hängt noch ;-)---
Wir kleben, bis wir festgesetzt werden...
Wegen Sachbeschädigung verurteilt zu werden, ist ja für mich nix Neues... ;-)

Und der Titel dieses Posts wurde direkt aus meinem stundenlangen Internet-Geplauder (neudeutsch: Chat) mit der Susi geklaut - Recht hat sie!
(Wobei ich nicht genau weiß, was die Fraaa meint...)

*facepalmed*


Gestern war aber auch wieder spannend: Nachdem ich ganz fix zur Annoncenuhr eilte, um mit Steffen Gruna sowie Z zu diskutieren, entspannten der alte Mann und der noch nicht ganz so alte Mann (nur noch eine Woche!) pilsnernd, bzw. weizend nebst Kindlein auf dem Markt - ich muss sagen: wenn ich nicht #Piraten+ wählen würde, würde ich "Die Linke" wählen...
Sehr schön fand' ich die Idee des parteiübergreifenden Stammtisches - einfach mal, um die in Aurum pulvis urbi relevanten Fragen zu diskutieren... da müssen wir dem Herrn Gruna einfach nach den Landtagswahlen auf den Sack gehen! Das wird! Und sich einmal in der Woche hinsetzen, um den Altersschnitt unserer Politiker (Linke, Zwickauer Land: 68) zu drücken, sollte wohl drin sein - ich baue auf euch! (Bitte kommentieren)

Nach einem weiteren Pils im Garten der sick, sick, sick Manüüü (Get well soon, Hascherl!), tschinnerte ich durch den Baumarkt (Kleister, Hans Feger) in heimische Gefilde, um dort auf cutl zu treffen!
Hä?
Was macht die denn da?!?
Na Haloperidol verabreichen!
Was denn sonst?! Die is' doch kranke Schwester!
(Willkommen in der Family! Ich hoffe, dir ist das Recht, Manüüü?) Und dann haben die Herren + die Dame (anfangst) gearbeitet -

Aurum pulvis urbi populi operari!

Das ich mir dabei eine blutige Lippe holte, spielt keine Rolle - das Ergebnis zählt! Und Zähne hab' ich ja auch nicht verloren... kann also nicht so schlimm gewesen sein ;-)---

Feiner Abend!
Feine Aktion!
Feines Axiom!

Militant genug?

Dienstag, 18. August 2009

Noch 'ne Online-Abstimmung

Immer wieder draufhauen: Klick!

Langsam fängt das an, Spaß zu machen...

Sie werden Deutschland nie regieren - Sie nicht!
(Gerhard Schröders wahre Worte)

Montag, 17. August 2009

Alan Heym

Ok, dieser Post wird nur Schwachsinn. Mir ist es einfach zu warm, um mich mit "großen" Themen zu beschäftigen. (Ob dabei die beiden laufenden Rechner sowie die externen Festplatten Schuld tragen? Ich triefe wie ein Schwein kurz vor der Schlachtbank!) Selbst der Weg zum (sur)real war heute eine einzige Qual - wird übrigens Ende September zugemacht, mit Übernahme aller Angestellten in den dann erwachsenden Kaufmarkt. Ja, ich höre den Verkäuferinnen beim Zahlen zu!
Zahlen, bitte!
56, 2, 20, 13, 11, 87, 38 etc. pp. ad nauseam! (Diesen blöden Witz konnte ich mir einfach nicht verkneifen... ;-))

Jetzt aber zu Alan:




Und der Susi Weinverkäuferin hab' ich noch ein Gedicht versprochen:

Einsamkeit


An H. E.

Worte nennen den Kummer nicht,
Den der Sang nicht betäubt in der schweigenden Nacht,
Den der Becher nicht bannet im Freundeskreis,
Den der traumlose Schlaf nicht begräbt.

Der der Jugend Tage vergällt,
Der den Jünglingen welkt das begeisterte Herz,
Der der Schönheit bleichet das strahlende Aug,
Der die lindernde Träne nicht kennt.

Wenn das Lied der Trunkenen heult mit dem Sturm
Wenn der Verzweifelten trotziges Lachen stöhnt,
Kommt der schleichende Schmerz mir herauf,
Packt der einsame Kummer mich an.

Hör es, Geliebte, durch Nacht und Sturm
In dem Schlummer tief höre das düstere Wort,
Das den heiteren Traum und das Lächeln dir stört,
Doch das Dunkel verhüllt dir den einsamen Mann.

Georg Heym

Ich verliere gerade mehr Flüssigkeit, als ich aufzunehmen in der Lage bin - das ist doch gesundheitlich unbedenklich, oder!?
Naja, dann sitz' ich halt hier noch 'n bischen mit dem Bowie in der einen, dem Wein in der anderen Hand herum, warte auf das Gewitter (Komme!) und verharre in Verschwitzung - ach, und Hagebutten muss ich ja heut' auch noch säen...

Lars motzt, Sternquell antwortet...

Angeregt durch diesen Artikel in der Verschmanderungssektion, habe ich mich mal überredet, meine elektronische Konversation mit der Sternquell-Brauerei online zu stellen. Enjoy!

Sehr geehrter Herr Kretschmar,

mit Bedauern mussten wir aus Ihrer E-Mail erfahren, dass es zu den von Ihnen genannten Problemen

beim Öffnen der SQ Pils - Flasche gekommen ist.

Sie können aber versichert sein, dass Qualität zu unserer obersten Firmenphilosophie gehört.

Um die Ursache des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes klären zu können, benötigen wir aber

Ihre Unterstützung.

Bitte teilen Sie uns möglichst das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Loskennzeichnung (Datum und

Zahlenkombination im schwarzen Feld des Rückenetiketts) mit.

Anhand dieser Angaben können wir den gesamten Herstellungs- und Abfüllprozess dieser Charge

rückverfolgen und bisher noch nicht erkannte technologische oder technische Fehlerquellen ermitteln

und für die Zukunft ausschließen. Mit unseren betrieblichen Rückstellmustern können nochmals spezielle

Analysen durchgeführt werden.

Neben Ihrer Vermutung einer Verunreinigung der Flasche, die aber durch die umfangreiche optische und

elektronische Kontrolle der gereinigten Flaschen eher unwahrscheinlich ist, handelt es sich möglicherweise

um einen so genannten Gushing-Effekt. Dieses Phänomen bezeichnet und beschreibt das Überschäumen

der Flaschen durch spontane Entbindung der in der Flüssigkeit gebundenen Kohlensäure. Diese Problematik

betrifft in unregelmäßigen Abständen mehr oder weniger ausgeprägt die gesamte Branche.

Die Ursachen dafür sind sehr vielfältig, aber überwiegend physikalischer Natur und werden teils kontrovers

diskutiert (Rohstoffe, Technologie, Filtration, CO2-Gehalt, Stabilisierung, Lagerbedingungen usw.)

Auch die erhöhte Innenrauigkeit der Flaschen kann dabei eine Rolle spielen.

Für Ihre Rückmeldung sowie weitere Fragen und Informationen stehe ich Ihnen über eine der unten auf-

geführten Möglichkeiten gerne zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, wenn Sie trotz dieser momentanen Unannehmlichkeit dem Hause Sternquell

auch weiterhin die Treue halten.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Jürgen Stolle

Leiter Qualitätsförderung

Sternquell-Brauerei GmbH

Dobenaustraße 83

D-08523 Plauen

Tel.: (03741) 211-461

Fax: (03741) 211-12502

Juergen.Stolle@ Sternquell.de

www.sternquell.de

***************************************************************************

Rechtsform: GmbH mit Sitz in Plauen, eingetragen beim AG Chemnitz HRB 2837

Geschäftsführer: Dr. Peter Pöschl, Jörg Sachse

***************************************************************************

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Sternquell-Webseite@ku2.tmt.de [mailto:Sternquell-Webseite@ku2.tmt.de]

Gesendet: Dienstag, 28. Juli 2009 14:19

An: Info SBP

Betreff: Meinungsfomular

name: Kretschmar

vorname: Lars

email: xxxxxxxxxxxxxx@xxxxxxxxxxxx.xxx

text: Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich zur Zeit meinen Sommerurlaub genieße, entschloß ich mich nach dem Mittagessen eines Ihrer Sternquell-Pilsner zu genießen.

Leider wurde mir diese Freude schnell verdorben, da das geöffnete Bier nicht mit Sprudeln und Überschäumen aufhörte. Ich vermute eine Verunreinigung in der Flasche.

Es grüßt Sie freundlichst

L. Kretschmar


Sehr geehrter Herr Kretschmar,

vielen Dank für die schnelle Übermittlung der Daten.

Wir haben die betreffende Abfüllung nochmals hinsichtlich eventueller technischer

Störungen überprüft. Die uns zur Verfügung stehenden Unterlagen (Tagesabfüllbericht,

Anlagenstörprotokoll, Testflaschenbericht der Lehrflascheninspektion, mikrobiologische Ergebnisse

der gereinigten Flaschen und analytische Daten der Flaschenreinigungsmaschine)

erbrachten keine Hinweise auf Störungen oder Abweichungen bei der betreffenden Abfüllcharge.

Damit konnten wir leider keine Erklärung für Ihren konkreten Fall finden. Es handelt sich

aber sicher auch nicht um einen generellen prozessbedingten Fehler.

Ich danke Ihnen nochmals für Ihre Unterstützung

Mit freundlichen Grüßen

gez. Jürgen Stolle

Leiter Qualitätsförderung

Sternquell-Brauerei GmbH

Dobenaustraße 83

D-08523 Plauen

Tel.: (03741) 211-461

Fax: (03741) 211-12502

Juergen.Stolle@ Sternquell.de

www.sternquell.de

***************************************************************************

Rechtsform: GmbH mit Sitz in Plauen, eingetragen beim AG Chemnitz HRB 2837

Geschäftsführer: Dr. Peter Pöschl, Jörg Sachse


Geschenke gab´s bisher nicht - Sternquell trink' ich trotzdem noch! Wir sollten uns viel mehr aufregen ;-)

Sonntag, 16. August 2009

Die wollen das doch so, oder?!
http://www.sueddeutsche.de/politik/892/481364/bilder/index.html/voteGallery/total?documentId=123&returnTo=%24%2F%24politik%24%2F%24892%24%2F%24481364%24%2F%24bilder%24%2F%24%24%3F%24img%3D18.0&showApp=1&lastImage=1

Abstimmen! Abtreten lassen!

OMFG! Cyberpunk!

Wer nur einen Hauch des Herrn >>L:V:X<< verstehen will, hat diese Doku zu sehen!



Und Neuromancer hat sowieso
LESEBEFEHL!!!

So, this is your coven?




Na, da haben wir uns in Cunsdorf ja mal schön verstrandpartyt.

Die Idee war 5 Tonnen (aus verlässlichen Quellen) Sand vorm Chronical Moshers-Club in Reichenbach/Cunsdorf abzuwerfen und dann so zu tun, als wäre Urlaub.
Gesagt, getan! Bevor ich allerdings diesem Spektakel beiwohnen durfte, (e)chauffierte der Herr Z mich und den anderen Herrn K. in die Rockcity, warf mich in einer satanischen Spreizkreis-Schimmel-Hölle ab und begab sich direkt über Los in das Flair der Karibik (Ficken, Geld, Drogen, Nutten).

Mir selbst blieb diese schnelle Entartung versagt: Bei der Besichtigung der Turbinenhalle wurde ich Zeuge einer Voodoo-Verhexung - glücklicherweise wurden statt Ziegen nur Teenie-Magazine geopfert. Obwohl auch das schlimm genug ist!
Nun gut, das Auge des Ethnologen isst man ja bekanntlich mit.. (Blind tippen - das müßt ihr euch mal reinziehen!)

Später wankte (ja!) ich mit Handreichungen an die Gestade, betrank mich (Was habt ihr denn erwartet?), vergnügte mich an und mit Menschen
(Yeah! Die haben meinen Geburtstag im Kalender stehen! Wer immer das war - Respect for this ego-masturbation!)
und lies mich händchenhaltend nach Hause geleiten!
Von 2[!] Frauen!
An jeder Hand eine! "Zieh' dir das mal rein, Alter!"
Ha! Gott, bin ich der Burner!
Da kann dir nämlich eine beim Kotzen die Haare abhalten, während die andere dein Bier hält!
Nur mit dem Rauchen isses halt doof, weil keine Hand frei... Aber irgendwas is' ja immer...

Nachdem die Vögel, die Susi und mich dann schlußendlich in den Schlaf sangen, auch schon wieder in ihr Nest (right!) gefallen waren, zwang sich auch uns der kleine Tod respektive Zermüdung auf. Aber nur für kurze Zeit (4h). Dann bescherte uns die Mutti (wohl genauso verklappst wie die Tochter - sehr sympathisch!)Frühstück - ich genoss Tee und Kippen, obwohl Ei nebst Brötchen dargeboten wurden. Ich bin halt net so der Frühstücksmensch... ;-)--

Nach dem Gewackel zum Club und dem Studium der aktuellen Wahlplakatikonographie semmelte ich mit Z zurück nach Aurum pulvis urbi. Und das Schreiben fällt mir gerade ungeheuer schwer, da ich zum ersten Mal seit Äonen wieder Nackenmuskelkater vom Bangen [sprich: bä'ngen] habe.

Feine Idee - gelungene Nacht!
Don't call us - We call you!
[UPDATE: Und die Bilder der Nacht gibt es hier - wir teilen uns da jetzt rein. Ihr wisst schon: Krise, Kurzarbeit usw.]

Samstag, 15. August 2009

GÖTTLICH!

http://appl.welt.de/abstimmung/index.php?abstimmung=bundesminister09&action=vote&ID=19

Im Netz sehen die keinen Stich mehr!

"Ich hab' Tinnitus auf den Augen - ich seh' nur Pfeifen!"

Muhahaha!

Vorverstrandung

Nachdem ich diese Share-Buttons mit vielen Flüchen unter jeden Post eingebaut habe (und wehe, ihr nutzt die nicht!), jetzt erstmal etwas Musik [THX:Z]




Und dann geht´s ab an den Strand nach (Rockcity) Reichenbach...

Freitag, 14. August 2009

Die Rufer in der Wüste

Wer hat´s zuerst gesagt?

"KiPo-Sperren sind der Beginn der Installation einer Zensurinfrastruktur."

Was noch vor einigen Wochen von der Regierung vehement geleugnet wurde, bricht sich mittlerweile seinen Weg in die Boulevardmedien. So zum Beispiel im aktuellen Stern.
(Ja, ich weiß - sowas liest man nicht! Trotzdem bin ich von einigen Reportagen und Interviews immer wieder positiv überrascht.Punkt.)

Da walzt sich Hans-Ulrich Jörges im "Zwischenruf aus Berlin" unter der Überschrift "Die Freiheit der Mörder" darüber aus, daß sich im Internet Seiten von Holokaust-Leugnern und Heydrich-Verehrern finden...
Ach du Scheiße, wirklich?!! Das kann ja nicht wahr sein!
Und nach der reinen Aufzählung, was es da so alles gibt, bleibt nur ein Schluß:
"Sperrän! Wir mössen däsen ganzen Mist sperrän!"

Willkommen in China! Eins wird hier nur von Herrn Jörges übersehen: Kinderpornographie ist in der Masse aller Länder strafbar - dagegen kann man juristisch mit Erfolg vorgehen, wie bewiesen wurde! Sperren müssen also als leicht umgängliche Barriere nicht sein - Löschen ist bei weitem sinnvoller! Und deswegen gebe ich auch diesem aus dem Kontext gelösten Zitat von Zypries recht: "Der Dreck muss aus dem Netz."

Anders sieht die Sache mit Nazitum aus: Holokaustleugnung, Revisionismus und Zeigen und Verwenden von Symbolen, die bei uns nach §86a verboten sind, stellen im Ausland oft kein Problem dar. Juristisch dürfte also ein Vorgehen gegen im Ausland stehende Server äußerst schwierig werden.
Lösung? Für Deutsche sperren!
Frage: Sind Nazis zu dumm, um die Sperren zu umgehen? Wird man durch den Anblick eines Hakenkreuzes zum Faschisten? Ist wissenschaftliches Interesse an der Zeit von '33-'45 strafbar? Unterstütze ich Neonazis, wenn ich mich über Jugendsubkulturen informieren will?

Fazit: Wenn wir nicht verhindern, daß Sperren eingeführt werden, die unnütz und zweckfremd sind, steht das Stoppschild bald vor KiPo-, Nazi-, Antifa-, Glücksspiel-, Oppositions- und Bürgerrechtsseiten. Das ist für mich Zensur. Und eh' der Vorwurf kommt: Nein, ich bin kein kinderf***ender Nazi. Nein, ich will auf diesem Blog nicht zu Gewalttaten aufrufen. Und ja, ich bin für die strafrechtliche Verfolgung entsprechender Inhalte - nach entsprechendem nationalem Recht und eingehender richterlicher Sachverhaltsprüfung.

Aber alles, das mich als mündigen Bürger in meiner Freiheit beschränkt, werde ich anprangern - und bekämpfen! Dafür waren unsere Mütter und Väter '89 nicht auf der Straße. Diese Demokratie ist stark genug, um mit den richtigen Volksvertretern mit allem fertig zu werden! Also lasst uns diese "intoleranten" (Der Artikel von Herrn Jörges nennt sich "Aufruf zur Intoleranz"), weltfremden und zensurgeilen Parteischranzen zum Abtreten zwingen: 27.09.!!!
Da werde ich nämlich langsam intolerant!

Howgh! Ich habe gesprochen!

Zersplittert? Ohne mich!

Heute erschien nach geraumer Zeit ein Comment zu diesem Beitrag auf Goldstaub-City.
Da die wenigsten Leser die Asbach-Beiträge regelmäßig auf Updates im Comments-Bereich checken werden, hier der Fairness halber der Kommentar an prominenter Stelle:

Anonym hat gesagt…

Und hier gibt es Statements zu den Verleumdungen von Burks, Netzpolitik und Co:

http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/aktivitaeten-a-news/75-mitteilungen/398-20090703-stellungnahme-zum-netzpolitikorg-artikel

Meine Meinung: Eigentlich ist es mir scheißegal, welche Grabenkämpfe da in Berlin ausgetragen werden. Beurteilen kann ich das auch nur rudimentär - dafür bin ich einfach zu weit weg vom Geschehen! Und endeffektlich kratzt mich und die Masse der aus der ganzen Republik zur Demo am 12.09. nach Berlin Anreisenden (nehme ich mal an) herzlich wenig, wer "Splittergruppe" und wer "Basis" ist - es geht doch darum, möglichst eindrücklich zu formulieren und demonstrieren, daß wir alle eins wollen:

Freiheit statt Angst!

Sollte sich jemand auf den Schlips getreten gefühlt haben - nehmt die Meinung bzw. Verbloggungen des Goldstaub-City-Bewohners auf´s Korn und informiert ihn über Mail, Comments und so weiter. Ich bin für jedes Fitzelchen Neuigkeit dankbar und stehe nur für mich selbst und keiner Vereinigung oder Partei als Mitglied (wohl aber der einen oder anderen als Sympathisant) nahe.

So long!

Donnerstag, 13. August 2009

Fare thee well, Les Paul!

Wie eben über den Ticker ging: Les Paul ist tot!

(Ich hätte hier auch einen 94jährigen oder Slash abbilden können... aber da habe ich halt doch meine Präferenzen...;-))

Mach´ et jut, Stromgitarrenmann!

Jetzt haben wir in der Hölle wenigstens die besten Klampfen!
Fuck your fucking harps in heaven!!!

Umfrageergebnisse zu Merkel und von der Leyen auf SpON



Zeugniskonferenz

Welche Note würden Sie Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen geben?

sehr gut 1585

1,01%
gut 2415

1,54%
befriedigend 1662

1,06%
ausreichend 1644

1,05%
mangelhaft 4089

2,61%
ungenügend 145249

92,73%
Gesamtbeteiligung 156644

Stand: 13.08.2009, 14.29 Uhr

SPIEGEL-ONLINE-Votes sind keine repräsentativen Umfragen. Sie geben lediglich ein Stimmungsbild derjenigen wieder, die bei den Votes mitmachen. Die Teilnahme ist unverbindlich und freiwillig.


GROßARTIG!!!

Ihr werdet euch noch wünschen, wir wären unpolitisch!

Even more Party.San-Pics

Party.San aus Turbinen-Sicht:

KLICK, DU SAU!

(Vielleicht bekomm´ ich ja noch den Dia-Show-Code...Dann bette ich den natürlich ein, damit die Ladezeiten noch länger werden ;-))

UPDATE:

Nu hab' ich zwar den Code - aber der funzt net! Strange but true.

AdSense rockt die Bude!

Wie geil ist das denn?

Kaum disse ich die CDU wegen ihres "seltsamen" Umgangs mit der Meinungsfreiheit, stellt mir Google AdSense Werbung des avisierten Koalitionspartners FDP auf die Seite:
Aber die CDU/CSU läßt sich auch nicht lumpen:[THX: Susi] Mir wäre das ja gar nicht aufgefallen - AdBlock Plus sei Dank!

Heißt der Slogan jetzt nicht richtiger:

"Wir haben die Kraft - freie Meinungsäußerung zu verhindern"?

Und hat die Junge Union da etwa Stopp-Schilder hochgehalten? Ich dachte, die würden das Problem lösen und nicht nur verdecken?!
Sehr schön, wie sich für die Kommunikations-Guerilla das Fehlverhalten der Parteien instrumentalisieren lässt...

Apropos Stoppschilder: Wird langsam Zeit, mal ein bischen für

FREIHEIT STATT ANGST `09

zu trommeln: Admins finden hier Banner etc., die Wiki enthält Ideen auch für alle anderen und Selbstgemachtes ist doch eh´ immer am Schönsten, nu ;-) Die Datenkrake im letzten Jahr war einfach nur schick! (Die WG hat ihren Plan schon...)

Zu guter letzt: Guckt euch mal dieses kleine Programm an. Durch den wahllosen Aufruf von zufälligen Webseiten werden absolut sinnfreie Datensätze generiert. Viel Spaß beim Vorratsdatenspeichern!

Mittwoch, 12. August 2009

Nur so für meine Thüringer Leser...



Schön, wie in der CDU mit Schuld umgegangen wird...
Ihr wählt diesen verurteilten Totschläger ja eh nicht, aber vielleicht ist es für Freunde, Bekannte und Familie interessant, wie die CDU bzw. die Junge Union mit Kritik umgeht...
Schöner Staat!

(Scheiße mit den "modernen Medien", wa?!)

Und hier bin ich auch absolut dabei: CDU will zum Mond

Wahlkampf 2.0 !?

Es ist ja immerhin eine begrüßenswerte Entwicklung, daß sich die etablierten Parteien in ihrem Wahlkampfgebaren nun auch verstärkt gegenüber der Internetgemeinde öffnen - wahrscheinlich haben wohl auch pickelige, flatscreen-gebräunte Nerds eine Stimme ;-)
Und die kann ja wohl jeder bei den aktuellen Umfragewerten, die ja noch nicht einmal was über die zu erwartende Wahlbeteiligung aussagen, gut gebrauchen (aktuelle Übersicht hier). Da könnte es mit der Regierungsbeteiligung eng werden, nicht wahr, Herr Franz "Opposition ist Scheiße" Müntefering?

Aber in welcher Art und Weise versucht wird, die Netizens zu erreichen, ist auf weiten Strecken nur lächerlich.

Ein kurzer, nicht repräsentativer Querschnitt durch meine gestrigen Medienerlebnisse:

1. Live-Video-Chat mit Frau Merkel auf RTL. "Stellen Sie Ihre Fragen, die Kanzlerin antwortet live!" Ja, ja - erstmal lief der Chat um 15.15. Wer hat da bitte Zeit, sich vor den Rechner zu klemmen? Läßt sich zwar hier auch angucken - hat aber nicht mehr so richtig den Charakter der direkten Kommunikation mit der Kanzlerin, oder? Außerdem wirkten die gestellten Fragen irgendwie doch arg vorselektiert - naja, RTL halt. Im Endeffekt nicht mehr als ein normaler Profilierungsschachzug der Kanzlerin, aber: Es mag vielleicht für den Netzneuling die Erfindung des Rades sein, auch auf dem Computer bewegte Bilder außerhalb von Solitaire zu sehen, mit der beschworenen Interaktion des Web 2.0 hatte das nichts zu tun! FAIL!

2. Illner-intensiv auf dem ZDF: Diesmal stand die Verräterpartei mit der aus "Sympathie" [sic]
SPD-wählenden J. Zeh, der JuSo-Aktivistin R. Büyükyilmaz sowie F. Müntefering (ohne Worte) "Rede und Antwort". Schön, wie sich diese Partei selbst öffentlich demontiert. Soviel Uneinigkeit nach Außen ist vor der Wahl einfach erfrischend naiv. Weiter so! Die 20 Prozent schafft ihr - im Sturzflug von oben kommend. Egal, ob Altersarmut, Agenda 2010 oder Spitzensteuersatz - die SPD spricht mit vielen Stimmen... Schöner Artikel dazu in der Welt.
Und auch der hier gepriesene interaktive Ansatz beschränkte sich auf ein YouTube-Video. Großes Kino!

3. Absurd wirds dann so richtig beim gerade ausgebrochenen Schäuble-Plakat-Remix-Streit. Siehe hier auf netzpolitik.org. Ich sage dazu nur *facepalm* - obwohl die CDU sicherlich von den aktiven Netnutzern eh nichts zu erwarten hat.
Wäre da nicht Theo von und zu "soviel Zeit muss sein" Guttenberg - den haben wir doch da schlau infiltriert ;-) Kippt der vielleicht ausversehen noch die Netzsperren, weil er den Gesetzentwurf der EU vorlegt! Genialer Schachzug X-D

[UPDATE: Das wird ja immer blöder:
  • CDU (Von euch hab´ ich ja eh´ nichts erwartet - aber Bert Brecht zitieren?!) und
  • SPD (vor allem die historischen Wahlwerbespots - ich würde mich schämen! Verräter! Man kann ja gar nicht mehr zugeben, als Jungspund mal bei nicht ganz rot sein Kreuz gemacht zu haben! Pfui!)
mit eigenen Kanälen auf YouTube...]






Montag, 10. August 2009

Rumgehitler



So fast kurz vor der Wahl manifestierte sich folgende Logik in den Hirnen der
Schräg-Linken:

"Wenn wir genug rumhitlern, wählt von den rischtschn Nazis keiner mehr NPD, weil die sich schämen!"


RUMGEHITLERBEFEHL!



Your SuperSmooth

>>L:V:X<<

[Susi, wenn Du jetzt spitz wirst, ist das nachvollziehbar, aber Scheiße ;-)--)

Party.San 2009 - the Pics

Wieder nur eine kleine Auswahl der Eindrücke, die meine Kamera hatte - die muss doch spinnen, die Sau!



Vertiefende Literatur findet sich hier.

Und dann klickt mal schön auf den neuen Technorati-Button (Dort rechts unter dem RSS-Scheiß) - wenn nicht, gibt's von dem AdSense-Gelage nix ab... ;-)--

Sincerly

>>L:V:X<<

Technorati-Scheiß-Bestätigungskode

kmftb79r46

Sonntag, 9. August 2009

Party.San 2009

Es kann geschehen, daß man sich bei Jogaübungen, Tanz und Sport, bei Operationen, Unfällen, Drogenkonsum, taoistischen Sexpraktiken oder durch die Erfahrung bei einer Geburt oder beim Tod eines geliebten Menschen spontan öffnet. Diese intensiven Erfahrungen bilden eine unerwartete Brücke zwischen dem Unterbewußtsein bzw. dem Unterbewußten einerseits und dem Bewußtsein und dem Alltagsdenken andererseits, so daß plötzlich eine neue Dimension der Realität greifbar wird. Der neu herangereifte Sensitive macht scheinbar über Nacht den Schritt von der Unwissenheit zur Erkenntniss und Bewußtwerdung.

[Petey Stevens]

Schön und gut - aber muß den denn dieses "über Nacht" immer heißen, daß man innerlich und äußerlich im eigenen Kabuff einem Brutz- und Brathähnchen angeglichen wird? Wo sind denn die Zeiten, als es auf Open Airs noch feucht und kalt war?
Regen! Macht Regen! Regen bringt Segen!!

Ich versuche mal, den Faden von hinten aufzuwickeln:

Am Donnerstag schlugen cutl (später gelockt), Z und ich zur Zerhuldigung der Metal-Götter und ihrer Speisen und Tränke in Bad Berka auf. Ich erwarb noch fix unter der Hand eine Eintrittskarte, verlor diese im weiteren Verlauf des Filmes, begab mich über Los (Herr R.) zurück auf Start und guckte deswegen am Donnerstag keine Band beziehungsweise dumm aus der Wäsche. Dank der Videoleinwände sowie des anständigen Sounds gefielen Deströyer 666 und Marduk als Hintergrundrauschen recht gut.

Hier möchte ich unseren Hallenser Nachbarn hailen (HAIL!), die neben einem fabulösen Musikgeschmack (Roxette, Elsterglanz, Schranz) auch der gepflegten Zerpflegung erlagen. Was haben wir mit euch gelacht!
Jungs, ihr wart ganz großes Kino! Ich versuche nächstes Jahr wieder neben euch meinen eigenen Flohzirkus zu errichten! Groß! Ganz groß!
Kritikpunkt: Wenn ihr cutl in den Kopf schießen wollt, dann macht das doch auch!
Sachtemal! Das Mädel hat sich so drauf gefreut!
(Sagenhaft: Ich lerne noch Menschen kennen, denen bisher nicht mit Exekution gedroht wurden ist. Was es nicht alles gibt... Kein Wunder, daß da teilweise das Bewußtsein für Unrechtsregime fehlt - "Wollen Sie ein Glas Wasser?" *süffisant grinsend*)

Ich selbst habe mich mit der süßen Susi beschäftigt, die zwar woanders geschlafen hat, dann aber doch immer woanders geschlafen hat - nämlich in meiner Bautze.
Ihre Mitturbinen und Bediensteten
[Btw: Neuer Name: Turbine Grobmotorik. Erklär´ das mal der Juddar schön selber!] schwelgten in einem Wechselbad der Gefühle: "Schii, das die weg is´!" "Nee, haa, schii, das die weg is´ !" "Aber... ach, nee...". Endeffektlich hebt mich das aber weniger: Die kann doch keine Freunde haben, weil die die Zelte so verwohnt!!
Aber süß isse trotzdem - und Wäschetrue!

Freitag früh hat dann cutl erstmal mein Zelt zersessen - eine Saison reicht doch auch für so eine Behelfsbehausung. Das sollte sich rächen, als das Wetter am Samstag tauglich wurde. Susi und ich verbrachten den Tag größtenteils bei den Chronical Moshers sowie dem von der (nicht dem) Nikki kreierten Spiel "Hau-des-Ding-in-des-Ding-und-sauf!" und ließen uns erst von Unleashed (solide) und Satyricon (Pop! Da hatte ich wohl zu viel erwartet...!) nach vorne locken.
Das wir wie die Schweine dehydrierten, erwähnte ich bereits, oder?!
Herr R. und Sternzeichen Schilling erschienen ebenfalls noch zwischendurch, bauten ihr Biwak und betranken sich auf individuelle Art und Weise - als Einzige auf dem gesamten Gelände!

Schade, daß ein ansonsten drogenfreies Festivalvergnügen immer von solchen Lümmeln gestört werden muss!

Samstag wurde erst mal der 8.8., respektive "40 years of hate" gefeiert, Zelte zerkondensierten, der Boden bebte, Dünnfug schälte sich aus den Gesichtern oder Larven hervor wie Schmetterlinge, die die Entpuppung durchlaufen - und es ward warm! Sehr warm! Verschissen, dammicht, hellfuck sodomizing warm! Manche duschten (bäh!), andere versuchten sich als Seeigel (ähnlich komisch, weil Zurücklaufen denn Effekt zerstört), Dritte wuschen sich wie Männer im Schweinetrog (true!).

Um 17.00 dann für mich der Hammer des Wochenendes: SHINING!
Da wurde Geschwarz'n'Rollt, daß es eine wahre Freude war! Phantastisch! So mag der Herr Kretschmar seine Beschallung! Und fast noch besser war die durchgehende Publikumsverhöhnung des Herrn Kvarforths:
  • "I'll fight you after the show, you fucking black metal mongoloid!"
  • "This is for all you maggots here at Party.San!"
  • "Enjoy the follow-up idiotic bands!"
Großartig - zahlt und lasst euch belabern! Und das Rumgebeiße mit dem Bassisten ist der wohl mehrheitlich homophoben Audienz wohl auch nicht genehm gewesen - Killing Taboos!! Hell Yeah!!!
Der Susi presste ich den Tatbestand der Beleidigung der Zuhörerschaft für die nächsten "Turbine Paula"-Konzerte ab - Ich will den "Black-Metal-Mongoloiden" hören! Is' zwar net pc oder euren Lauschern verständlich- aber "Wäschetrue"!!1!einself!!

Verloren haben ich das Weib dann im zu Brujeria (GEIL!) einsetzenden Nieselregen (Sie erinnern oben?). Ich züchtete später im Zelt Koi-Karpfen, die leider auf der Flucht vor/von den Russen mit bloßen Händen verschlungen wurden, hörte bei dem Folk-Metal-Scheiß, der danach kam, einfach net zu, ignorierte SFU (bis auf diesen Song) und zerzimmerten uns im Discozelt.
Oh, ein Bruch in der Grammatik?
Schön, wenn man "des Weib" wiederfindet... ;-)

Schlafen (2??3??1337!!! Stunden) war dann auch schnell vorbei, ich schickte die Rock'n'Roll - Imitatoren los, um Müll zu sammeln, der mit einem Kalender entlohnt wurde, griff den gleichen Kalender ohne Mühe ab (YES! Die Welt als Wille und Vorstellung!), packte (Nie so leicht wie diesmal!), kissed Susi Goodbye, schwang mich vor der unschwangeren cutl neben Z in den SPw und erreichte nach MacDoof BurgerKing finally Goldstaub-City!!!


Fazit:

  • cutl ist nicht schwanger (WARUM!?!)
  • Relaxation-CD mit OA-Geschrei tut Not
  • mit der Susi kann ich meine Grundwut jeden Tag haben ;-*--
  • geiles Party.San - net das beste OA dieses Jahr, aber: Geil!


>>L:V:X<<

Donnerstag, 6. August 2009

Aurum captat voluti!

Bald geht´s los! Emo-crushing Vermetallisierung!!!!
HELL YIPPIE-YEAH! Bad Berka awaits...

[If my world´s a joke, do you see me smile?]


Aurum pulvis urbi lo vult!

Aurum soli gloria!


Thy crusading

>>L:V:X<<

Mittwoch, 5. August 2009

Pirates and the "Saxon Anchor" ...

Leider mußte ich gerade feststellen, das wir bei der Abwahlveranstaltung am 27.09. hier in Saxonia zwar mit "Under Jolly Roger" auf den Lippen in die Wahltavernenlokale segeln können, der offizielle Stift aber die Piraten nicht auf dem Stimmzettel finden wird - ich vertraue einfach mal auf die Bürgerrechtler, Freiheitskämpfer und Datenschützer im Rest des föderalen Bundesgebietes... Bei der zu erwartenden Wahlbeteiligung sollten wir doch eine, wenn auch nur geringe, Chance haben, den Bundestag zu entern ändern!

Für uns Sachsen bleibt dann wohl nur das kleinste Übel als wählbar übrig - also mein Herz schlägt in der linken Brusthälfte!
Meine gesammelten und eingeschickten Stimmen waren aber nicht umsonst (*pfff*), da ja auch noch Landtagswahlen anstehen - wenn schon die NPD mit ihrem Muff in´s sächsische Landesparlament einziehen konnte, schaffen die Piraten das doch allemal! Das wäre doch ge"Harr!Harr!"t... Ihr wisst, wo ich meinen Haken setze ;-)--

UNDER A BLACK FLAG WE SAIL!


Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!

Yar - har - fiddle-dee-dee, being a pirate is all right to be!
Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!

You are a pirate! (Yay!)

We got us a map (a map!) to lead us to a hidden box,
Thats all locked up with locks (with locks!) and buried deep away.
We'll dig up the box (the box!), we know it's full of precious booty
Burst open the locks, and then we'll say 'HOORAY!'

Yar - har - fiddle-dee-dee,
If you love to sail the sea, you are a pirate!

WEIGH ANCHOR!

Yah - har - fiddle-dee-dee, being a pirate is all right to be!
Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!
Arr - yarr - ahoy and avast, dig in the dirt and you dig in it fast!
Hang the black flag at the end of the mast! You are a pirate!

HA HA HA (Yay!)

We're sailing away (set sail!), adventure waits on every shore!
We set sail and explore (ya-har!) and run and jump all day (Yay!)
We float on our boat (our boat!) until its time to drop the anchor,
Then hang up our coats (aye-aye!) until we sail again!

Yar - har - fiddle-dee-dee,
If you love to sail the sea you are a pirate!

LAND HO!

Yar - har - fiddle-dee-dee, being a pirate is alright with me!
Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!
Yar har wind at your back lads, wherever you go!
Blue sky above and blue ocean below, you are a pirate!

HA HA HA!
You are a pirate!
Genug Wahlkampfgedönse - wir haben ja `n paar Tage Zeit! Aber nicht vergessen: Freunde, Bekannte, Familie, Arbeitskollegen informieren - zur Not unter Androhung der Planke mit Hilfe dieses Interviews, welches als Argumentationshilfe wohl nützlich sein kann...

"Saxon Anchor": Ja, Herr Z, ich habe mich mal schlau gemacht. Hier die Karte des "Saxon Anchor"s und das die Erklärung, die ich auf Lycos.iq erhielt:

Das Bezeichnet einen so genannten "Anchor Point" was wie ein Treffpunkt z.B. für Luftbetankungen oder wenn sich Jägergeleit mit den Bombern trifft eingesetzt wird. Die Abkürzungen sind einmal:

FL für Flight Level
DME für Distance Measuring Equipment (http://en.wikipedia.org/wiki/Di stance_measuring_equipment) kopieren
AP für Anchor Point
RP für Rendezvous Point
NM für Nautical Miles
TACCS für Tactical Air Control Center System (oder eine Variation hiervon)

Der Rest sind Coordinaten und erforderliche Einstellungen für Flugzeug navigations instrumente.

[Thx to Athriaxo]

Anhand der Geokoordinaten und vielleicht Google Earth oder Google Maps oder Open Street Maps sind jetzt schon einige dieser seltsamen Überflüge über Aurum pulvis urbi sowie Provinzen besser zu erklären...
Ich hoffe, daß reicht erstmal als Investigation...

In den nächsten Tagen wird´s hier ruhig
- der Ritt geht gen Bad Berka....[Ghostriders in the sky].
HELL YEAH!!!

Vielleicht mal `n Mail-Posting, `n bissel Gezwitscher - mehr nicht! Bilder und Erfahrungsbericht wie immer nach der Verhöllung!


Aurum soli gloria!

>>L:V:X<<

Aurum pulvis urbi lo vult!

Es gibt so Tage, da wünscht man sich abends einen Stecker, den man sich einfach in die Schläfe rammen kann und alles, was man gesehen, gehört, kurz: mit den Sensoren wahrgenommen hat, ist in der Matrix...

So etwa war es heute: Kommunikation zwecks Party.San klappte erstmal gleich gar nicht, (Miteinander reden - ich nehme mich da überhaupt nicht aus!), daß ich in der letzten Nacht beschissen schlief, machte es nicht besser...
(Hat mir etwa die selbstversorgende Karnickelzüchterin gefehlt? Oder war der Mond dran schuld? Serotoninspeicher leer? Man weiß es nicht, man weiß es nicht... Wobei: Ohh, Hasen! (Diesen Witz können jetzt aber maximal 2-3 meiner Leser verstehen - und flach und doof ist er auch noch!!))

Jut, geklärt haben wir die Anreise dann doch - Z fährt, cutl und ich bevölkern Beifahrersitz, Kofferraum, Gepäckträger, Kühler und Motorraum. Alles gleichzeitig!

Dem Kapitalsenilisten warf ich die Miete in den Rachen, das Studium dieses Blogs brachte Erkenntnisse über die Zucht kleiner Nahrungslieferanten sowie über ein Vorstellungsgespräch, welches ich bewußt nie führte (L.V.X. = Larth Vader X.) oder aber auch allgemeine Verschmanderungswünsche.... S., wir kommen erst am Donnerstag - anders ging´s net!
Ich bin gespannt auf die Typen, die sagen, ihr KfZ ist mit 2 Personen + Gepäck sooo vollbeladen, daß nicht mal mehr ein Rucksack reinpasst!! Was fahren die denn? Duos?

Eigentlich wollte ich mich danach der Lektüre widmen - aber erstens kommt es schmandernt und zweitens überhaupt!
Deswegen zur Family MMZ gesterzt, den fast ausgestorbenen Beruf des Kerzengeständputzers kennengelernt, eigenen Ohres gehört, daß M. mittlerweile einen größeren aktiven Wortschatz als ihr Erzeuger hat (JA!) und generell schön blöd ins Feuer gestarrt.

Gut so!
Zapfenstreich!

>>L:V:X<<

Montag, 3. August 2009

Hitler, Cos-Play, Ärsche und Handwerk

"Liebes Doktor-Sommer-Team!

Ich habe eine Frage: Ist es unbedenklich, wenn ich morgens aufwache, die Frau neben mir in sämtlichen in Reichweite befindlichen Zeitschriften (Karfunkel, Stern, Welt der Wunder, Meine Familie und ich etc.) nach Bildern von Adolf Hitler (dem Erfinder der Gürtelschlaufe) sucht, mir diese auf´s Gesicht legt, an mir rumfummelt und mittelalterliche Rezepte mit des Führers Sprachduktus verliest? Sie selbst behauptet, dies sei völlig normal. Ich bin mir zumindest unsicher.

Mit freundlichen Grüßen

L. Kretschmar"

Diese schöne Anfrage wird wohl nie in der BRAVO erscheinen - Schade eigentlich! Die Antwort würde mich aus persönlichen Gründen interessiert...

Wie konnte es so weit kommen?
Antwort: cutl hat gestern in ihren Geburtstag reingefeiert - wir trugen lustige Hüte:Berauschende Getränke, Fleisch und mehr berauschende Getränke wurden gereicht. Wir bedienten uns schamlos. Dann wurde cutl spontan älter und erzeugte Märchen-atmosphäre. Nebenher wurde ich über Photographie belehrt - und Deutsch... Schönen Dank!
Wir lachten, tanzten, posten....POSING, net posting, ihr Nerds! Da kann sich Darkthrone mal schön warm anziehen. Ach ja, gelegen habe ich natürlich auch - aber dieses Rumgeliechich ist wahrscheinlich bald sowieso mal ein eigenes Picasa-Album wert. Ein Sport, der mir gefällt!
Als aktiver Teilnehmer!




Auf dem Heimweg haben wir uns spontan auf eine Cosplay-Convention verirrt, auf der auch Ärsche gezeigt wurden (Ich blogge das mit Deiner Einwilligung, Herr K! Ich habe extra nachgefragt!). OMFG, was haben wir für eine Scheibe...!!!

Nach dem Nachhausegebeine wurde zum philosophischen Radio eingeschlafen und danach mit oben erwähnter Anekdote erwacht - die nötige Grundwut für den Tag erzeugte Sternzeichen S. am Telefon: Das Hühnchen rupfen wir noch, Fräulein! Über den Vermieter aufregen, aber selbst kein Stück besser! So geht´s net!

Später (Haha...) transportierte ich mit den Beinen (jeweils eigene) die Frau zum Bahnhof, bewunderte die Wahlplakate (Ja, is´ ja bald Landtagswahl! Die von der NPD hängen dieses Jahr besonders hoch - woran das wohl liegt ;-)) in Werdau (darüber wird aber sowieso noch mal extra gebloggt...) und stellte fest, daß hier mal irgendwann südostasiatisches Klima geherrscht haben muss: Aus dem Reißfaserwerk wurde das ehemalige Reisfaserwerk - laut VMS...
Und wenn die das net wissen, wer denn dann?
[Idioten! Das kann man doch net ohne Prüfung öffentlich so hinhängen...]

Ilona Christen ist tot. (Und?)
Das Weltentor-Projekt ist pleite. (Scheiße!)
Nur noch ein Tag bis zum Party.San! (Raptiv, mein Schatz!)

Glück auf!

>>L:V:X<<
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: