Was war.

Was ist.


Mittwoch, 12. August 2009

Wahlkampf 2.0 !?

Es ist ja immerhin eine begrüßenswerte Entwicklung, daß sich die etablierten Parteien in ihrem Wahlkampfgebaren nun auch verstärkt gegenüber der Internetgemeinde öffnen - wahrscheinlich haben wohl auch pickelige, flatscreen-gebräunte Nerds eine Stimme ;-)
Und die kann ja wohl jeder bei den aktuellen Umfragewerten, die ja noch nicht einmal was über die zu erwartende Wahlbeteiligung aussagen, gut gebrauchen (aktuelle Übersicht hier). Da könnte es mit der Regierungsbeteiligung eng werden, nicht wahr, Herr Franz "Opposition ist Scheiße" Müntefering?

Aber in welcher Art und Weise versucht wird, die Netizens zu erreichen, ist auf weiten Strecken nur lächerlich.

Ein kurzer, nicht repräsentativer Querschnitt durch meine gestrigen Medienerlebnisse:

1. Live-Video-Chat mit Frau Merkel auf RTL. "Stellen Sie Ihre Fragen, die Kanzlerin antwortet live!" Ja, ja - erstmal lief der Chat um 15.15. Wer hat da bitte Zeit, sich vor den Rechner zu klemmen? Läßt sich zwar hier auch angucken - hat aber nicht mehr so richtig den Charakter der direkten Kommunikation mit der Kanzlerin, oder? Außerdem wirkten die gestellten Fragen irgendwie doch arg vorselektiert - naja, RTL halt. Im Endeffekt nicht mehr als ein normaler Profilierungsschachzug der Kanzlerin, aber: Es mag vielleicht für den Netzneuling die Erfindung des Rades sein, auch auf dem Computer bewegte Bilder außerhalb von Solitaire zu sehen, mit der beschworenen Interaktion des Web 2.0 hatte das nichts zu tun! FAIL!

2. Illner-intensiv auf dem ZDF: Diesmal stand die Verräterpartei mit der aus "Sympathie" [sic]
SPD-wählenden J. Zeh, der JuSo-Aktivistin R. Büyükyilmaz sowie F. Müntefering (ohne Worte) "Rede und Antwort". Schön, wie sich diese Partei selbst öffentlich demontiert. Soviel Uneinigkeit nach Außen ist vor der Wahl einfach erfrischend naiv. Weiter so! Die 20 Prozent schafft ihr - im Sturzflug von oben kommend. Egal, ob Altersarmut, Agenda 2010 oder Spitzensteuersatz - die SPD spricht mit vielen Stimmen... Schöner Artikel dazu in der Welt.
Und auch der hier gepriesene interaktive Ansatz beschränkte sich auf ein YouTube-Video. Großes Kino!

3. Absurd wirds dann so richtig beim gerade ausgebrochenen Schäuble-Plakat-Remix-Streit. Siehe hier auf netzpolitik.org. Ich sage dazu nur *facepalm* - obwohl die CDU sicherlich von den aktiven Netnutzern eh nichts zu erwarten hat.
Wäre da nicht Theo von und zu "soviel Zeit muss sein" Guttenberg - den haben wir doch da schlau infiltriert ;-) Kippt der vielleicht ausversehen noch die Netzsperren, weil er den Gesetzentwurf der EU vorlegt! Genialer Schachzug X-D

[UPDATE: Das wird ja immer blöder:
  • CDU (Von euch hab´ ich ja eh´ nichts erwartet - aber Bert Brecht zitieren?!) und
  • SPD (vor allem die historischen Wahlwerbespots - ich würde mich schämen! Verräter! Man kann ja gar nicht mehr zugeben, als Jungspund mal bei nicht ganz rot sein Kreuz gemacht zu haben! Pfui!)
mit eigenen Kanälen auf YouTube...]






Kommentare:

  1. Jaja...

    Ich sag dazu gar nix mehr. Wobei es doch inzwischen auch keine Anbiederung an die Nerds mehr sein kann, wenn man das Internet als *räusper* "Diskussionsplattform" benutzt. Lächerlich ist aber in der Tat die Art und Weise, wie ihnen dabei einer abgeht.
    Mag möge auch mal beobachten, wie bei Illner's Internetfragerunde von den Gästen keine einzige relevante Antwort gegeben wird. Meist sitzt die Runde da, amüsiert sich, Illnern klappert wieder süffisant mit den Wimpern und alle haben die Frage vergessen. Inzwischen würde ich den Moderatorinnenschnepfen noch viel lieber eine reinhauen als den Gästen. Und Plasberg schmeißen wir oben drauf - und in ihm steckt der Klöppel! Oh - wieder ein paar Kandidaten für den satanischen Spreizkreis!

    Ich wünschte, Ingo Zamperoni würde mal ein bisschen Polittalk betreiben.

    Oh, Juttar spielt grad Satyricon. Schon ist die Wut verflogen.

    :-*

    AntwortenLöschen
  2. Vergiss mir den Hahne nicht - der muß auch gerupft werden! Ich bin ja auf´s "Kanzlerduell" gespannt... Wer das wohl moderieren darf?!

    :-*

    AntwortenLöschen
  3. Nennen die das dann eigentlich politisch korrekt "KanzlerInnenduell"?

    AntwortenLöschen
  4. Egal - Hauptsache, die duellieren sich im Wortsinn und sind hinterher schwerst verwundet!

    Piraten mittlerweile bei 2% - nur noch ein Prozent von jeder der großen Parteien und wir sind drin! Schade, daß wir auf Bundesebene nicht mitspielen dürfen...

    AntwortenLöschen
  5. Da müssen wir uns ganz schnell in Greiz wohnhaft melden! LOOOS!

    AntwortenLöschen
  6. Ooch, das ist süß! Wegen Politik umziehen...

    :-*--
    :-*--
    :-*--
    :-*--

    So mag ich meine Frauen...
    ;-)--

    (Aber in den Landtag schaffen wir `s!!! *Finger kreuz*)

    AntwortenLöschen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: