Was war.

Was ist.


Samstag, 22. August 2009

Uralte digitale Bügeleisen und die Hitze der Nacht

Nachdem ich heute morgen ab um 5 wieder mal mit dem BrainWaveGenerator und der Schlafbrille experimentierte, wurde Wachwerden zur Qual - in diesem physischen und psychischem Zwischenzustandsgedämmer könnte ich Tage zubringen! (Omniversal, omniversal...!!! Hypnagogic Vortex...!!!)
Vor allem, wenn man vorher über rechte Esoterik liest... ;-)

Aufgerafft habe ich mich dann trotzdem, um den lieben Mitbewohnern so buntes Papier hinzuwerfen, welches in "Fleesch" sowie Wodich investiert wurde.
(Tipp an die Aurum pulvis urbi populi: -,real macht gerade Ausverkauf! Da sieht's aus wie "im Konsum am Montag Mittag" [Zitat: Sternzeichen Schilling]. Da wird sich die WG wohl nochmal mit "Waren des täglichen Bedarfs" eindecken müssen.)
Ich schurte meanwhile grob Ordnung in die Poetenhöhle - verdammt, ich muß heiraten! Frauen haben doch automatische Aufräumfunktionen, oder?!

Nach der Wäsche-Wäsche lernte ich noch, daß man(n) Hosen auch schön mit einem Laptop-Netzteil bügeln kann - für diese Erkenntnis werde ich den Haushaltsnobelpreis verliehen bekommen! Ha! Was uns netzaffinem Volk da morgens an Arbeit erspart werden wir! Ich bin so stolz auf mich!

So, und jetzt muß sich rausgeputzt werden - in einer guten Stunde erscheint die Beutegermanin aus dem Vuuchtland auf dem goldstaubgepflasterten Bahnsteig, Gewitter dräut, Fleisch will geröstet und Feuer wollen entfacht werden.

Auf einen gelungenen Abend!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: