Was war.

Was ist.


Donnerstag, 18. Juni 2009

Nein, ich verweigere mich...

Eigentlich wäre es nötig, über die heutige Entscheidung des Bundestages zur Bekämpfung der Kinderpornographie sofort zu bloggen. Eigentlich wäre es nötig, nochmal aufzuzeigen, warum dieser Gesetzentwurf Schwachsinn ist. Eigentlich wäre es nötig, den "Volksparteien" sofort den Mittelfinger zu zeigen.

Was habe ich gekämpft, aufgeklärt, informiert, aktiv gehandelt. Was haben sich knapp 130.000 durch die Anmeldeprozedur der ePetition gekämpft. Was hat die "Generation @" für Herzblut in die Bewahrung unserer Grundrechte gesteckt.

Und das alles für die Katz´. SPD und CDU wollen uns nicht hören!

Deshalb: Verweigert IT-Hilfe am Arbeitsplatz, in der Uni, in der Schule, bis wir angehört und verstanden werden! Den Kollegen Browser, Excel oder Outlook erklären? Pustekuchen! Erst, wenn Sie unsere Position zu den geplanten Sperren und deren Unsinn gehört und verstanden haben! Ziviler Ungehorsam durch Dienst nach Vorschrift. Jeder, der nach IT-Hilfe fragt, muss zu hören bekommen: "Und, wie hälst du es mit den Netzsperren?"

Diese IQ-Rentner ("Browser? Was ist eigentlich ein Browser?") und E-Mail-Ausdrucker treten im September ab! Basta!

Mehr Fakten, weniger Polemik: Ab morgen wieder in diesem Blog ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: