Was war.

Was ist.


Dienstag, 22. September 2009

White Trash Birthday Bash

Da war ja noch was:

Während sich die Süzzzy plus Compagneras in der schönen "Allerlei-Stadt" Leipzig verlustierte (siehe hier oder auch hier), semmelte ich Samstags nächtens zum Z. Dieser rief nämlich zu Ehren seiner jährlichen Alterung (Warum feiern wir eigentlich nicht den Geburtstag der Katzen? Oder jeden hier aufgeführten Feiertag?) zum grilligen Umtrunk auf.

Obwohl das Stadt- und Straßenfest nur tangierend, war ich begeistert vom Einsatzwillen unserer Jugend: Diese unterstützte unsere getränkeherstellende Industrie nämlich nach Kräften! Halb 9 und strunzhart von Alkopops! Bis zur Schmerzgrenze wurde da gebechechert, Zoten gerissen, gekotzt und Prügel angedroht. Gemeinsam aus der Krise! Und alle so: "Yeaahh!"

Nach kleineren logistischen Problemen, die aber von cutl und Yvil bravurös gemeistert wurden, versammelte sich eine illustre Schar von Meisenkaisern, Gurkenhälsen und Pfeifenwichsen im Schloßpark der M**üüü und des Z, um "Quatsch, Quatsch, Quatsch" zu erzählen.

Ich natürlich ausgenommen: Meine Gesprächsthemen kreisten um den weiten Themenkomplex "Wodka in der Homöopathie" sowie "Das individuelle Chaos als Grundlage der Quantenmechanik". Mitdiskutantinn war M**üüüs Mutter.

Nach dem Genuß eines unglaublich leckeren Salates

[Nüdelsälät! Und die RöckDöts isst man mit!]

( Sry, Fleisch ging nicht mehr rein! Das "Curry-Huhn Bombay" hat mir den "appetitus carni" für die nächsten Tage vergällt!), setzten wir endlich "Werdau"- Mützen auf. Die "Kid Rock"- Assoziation drängelte sich förmlich auf! (vgl.: hier oder hier).

cutl machte dabei noch eine recht gute Figur,

[Yezz! I've been raised here! In da southern hood, yeah!]

während ich mal wieder wie der typische Trailer-Park-Bewohner aussah. Mit "Crystal Meth"-Labor im Hinterzimmer.

[Yeer Crystals are very ready soon.]

Gut so! Die Frau [an sich] mag es, wenn der Mann [an sich] Dreck am Stecken (Woher kommt eigentlich diese Redewendung?) zu haben scheint oder hat! Outlaw-Scheiß halt, you know?! Das hat mir vor Jahren ein Säufer in der Kneipe ("Waldfrieden" - may thou rest in peace) beigebracht - und Recht behalten. Schön, daß es noch unumstößliche Wahrheiten gibt...

Später schaukelte ich mit cutl und Herrn R. Richtung Heimat - vorbei an den verlassenen Überresten des Straßenfestes. Und da waren Naksche!!1!elf!! Unglaublich! Wie kann so etwas sein! Warum wurde ich nicht eher informiert?

[Naksche! Und schlecht gemalt! Und cutl: Du musst alle Finger strecken!]

Zum Schluß noch mal kurz ernst:

Guckt euch mal

sowie
an.

FreeRice ist laut Expertenmeinung ein wirklich sinnvolles Projekt [Süzzzy und ich haben da schon einige Tonnen [fast] "erspielt"], daß wohl schon einigen Humanoiden das Überleben sicherte - und man lernt dabei! Inwieweit Forestle und Znout Sinn machen, entzieht sich meiner Kenntniss - aber schaden kann das ja nicht, nu?! Guckt euch die Seiten an - auch wenn wir im Interwebz wohnen, geht uns die Welt da draußen (wo's stinkt) an.

"Our children are our future!
"So - what everyone of us was born as?"
"A child?"
"Right!"

Und wegen für die Süzzzy gibts im Katzenblog noch dieses:

Kommentare:

  1. Wir haben Eddies Geburtstag Anfang Mai gefeiert...

    AntwortenLöschen
  2. Katzennn!
    Wobei du "intellektualitätsmäßig" ja mit diesem Bild noch einigermaßen die Kurve gekriegt hast.

    White Trash Beautiful :-*

    ^^

    AntwortenLöschen
  3. Sind das Shiva und Astarte?

    Total kreeeeessii!

    AntwortenLöschen
  4. @Z: Ich gebe Dir vollkommen Recht. Da war ich ja auch da. Ich meinte "unsere" Katzen, wobei das Geviech nie jemandem gehören kann...

    @Süzzzy: Jupp, das sind unsere Mauzen! Wenn schon Katzenbilder, dann richtig!

    AntwortenLöschen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: