Was war.

Was ist.


Dienstag, 10. November 2009

Linkroundup (die Erste)

Gestern war aber auch besinnlich: Wir haben das Glasperlenkegelspiel der Katzen entsorgt und uns mit dem Herrn R. die gesamte neue Staffel von "Stromberg" am Stück reingezogen, so daß wir fast vergessen hätten, den Opfern der Mauer Reichsprogromnacht zu gedenken. Zum Glück hat uns aber die Frau Knobloch daran erinnert, daß der 9. November nicht nur ein Feiertag des heiligen Hasselhoffs, seiner scorpionischen Apostel und, seit gestern, der Märtyrerin Angela M. ist.
Schon der Name, Angel-a,die mystische Raute des Widerstands und die Frisur, die Millionen frankophile Deutsche ergriffen(auch mich!) an die "Heilige Johanna" denken lässt, zeigt: Ohne diese Frau wären wir heute nicht, wo wir sind. Naja, das kann man jetzt so oder so verstehen... Ich jedenfalls bin froh, mich nach Jahren der Entbehrung mit Bananen zudecken zu können, einen Polizeistaat zu haben, der längst nicht so bedrohlich wie ein ABV und die Stasi zusammen ist und "hölzerne Pferde" in meinem Großkonzernrechner hält und endlich Bildung wieder an die Herkunftsschicht gekoppelt zu sehen.

Danke, liebe Inzestinatoren Inszenatoren der gestrigen Feierstunde! Ich hätte sonst fast vergessen, warum die Ostdeutschen vor 20 Jahren auf den Straßen waren und einen (ökonomisch, aber nicht sozial) maroden Staat gegen den "goldenen Westen" eintauschten. Nuja, was einmal klappt, klappt auch nochmal... ;-)

Jetzt aber zum Linkroundup:

  • Der Herr K., seines Zeichens Bewohner der mittleren Gefilde, bloggt jetzt auch. Und zwar hier. (Sehr schön, jetzt muss ich dank Skype und der Verbloggung aus der Etage über mir nie wieder mit jemanden von Angesicht zu Angesicht reden. Außer mit dem Sternzeichen S., aber das kriegen wir auch noch hin...) Deshalb: Die Katzenoma regelmässig besuchen!


"Äch möchte aine söße Katze knoddeln! Jetzt!"








  • Wie ich davon jetzt auf die Häkelschweine komme, weiß ich allerdings auch nicht...

  • Wer von den ganzen knuddeligen Sachen hungrig geworden ist (Ja, ich esse auch flauschige Tiere. Und Pflanzen. Sowie Menschen und Mineralien.), findet hier eventuell Inspiration für die nächste Fressorgie. (Vorsicht: Nicht hungrig betrachten!)

  • Will man Gewicht durch den Abbau von Kleingeldvorräten los werden, ohne Hartgeldnutten zu bemühen, empfiehlt sich ein Besuch im Wasserdepot. Und ich habe gedacht, Staatlich Fachinger und St. Pellegrino wären tolle Wässer! Pfff.... Proletengesöff!
  • Verdauungstechnisch wäre aber auch dieses Getränk interessant...

Vielleicht passiert ja heute noch was Verbloggenswertes, woran ich nicht glaube, aber bis dahin Tschüssi und schönen Martinstag!

(Vielleicht esse ich morgen mal Gans und zünde ein Auto eine Laterne an.)

Kommentare:

  1. Lars, wir müssen die Geschichtsbücher neu schreiben!!! The Hoff hat erst kürzlich bei den EMA's proklamiert, NICHT für den Mauerfall verantwortlich zu sein!

    Damit wurde wohl eines der letzten historischen Geheimnisse offengelegt...

    AntwortenLöschen
  2. Das war schlichtes Understatement!

    AntwortenLöschen
  3. Es ehrt diesen großen Messias, sein Licht unter den Scheffel zu stellen und sich nicht mit seiner größten (aber wahrlich nicht einzigen) Heldentat zu brüsten. Er heißt ja nicht umsonst THE Hoff!
    Und wer soll es den auch sonst geschafft haben, die Mauer zu besiegen?! Die Scorpions alleine ware das bestimmt nicht...

    AntwortenLöschen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: