Was war.

Was ist.


Donnerstag, 15. April 2010

Peter Steele - Rest in Peace

Peter Steele stirbt einfach weg, während ich mit Manüüü und Z Sportzigaretten rauche und Bier trinke... Mir ist es noch wie heute, als ich zu viert im 3-Mann-Zelt, das für 2 zu klein war, auf dem With Full Force "Summer Breeze" mitsummte...

Rest in Peace, Peter! Jetzt kannst Du mit deinem ***** die Engel zum Singen bringen.... und jetzt weiß ich auch, warum die Polizei gestern auf Halbmast geflaggt hatte (Grün, you know?!)... This so sad world....

[Peter Steele/ Type O Negative]


Kommentare:

  1. ...war das nicht so, dass wir gewisse Mitbewohner des Zeltes an diesem Abend für ein bisschen Schnaps verramschen wollten? Oder liege ich jetzt völlig daneben?!

    AntwortenLöschen
  2. Ruhe in schnapsseeligem Frieden, großer Mann.

    Niemals mehr wird jemand so volles Haar haben :(

    AntwortenLöschen
  3. Das Verramschen passt, Namensvetter des großen Toten... Nur um Schnaps ging's da nicht ;)Eher um was farblich Angemesseneres!

    AntwortenLöschen
  4. Ein großer Verlust für die Musikwelt :(

    AntwortenLöschen
  5. @ricarda Als kleinen Trost empfehle ich "CASILDA" von ROOT. Big Boss ist der Hammer, wenn er "Little wing" oder "Strawberry fields forever" covert(d?). Gilt übrigens @all...

    AntwortenLöschen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: