Was war.

Was ist.


Dienstag, 16. Juni 2009

Grünes geht... und Grünes kommt!

Nachdem ich vorhin mit Erschrecken feststellen mußte, daß unsere in mühevoller Säarbeit und mit viel Hilfe von Ortsansässigen und -fremden begrünte Guerilla-Brache ("Der etwas andere Stadtpark!") heute gemäht wurde (selbst die nicht-mehr-ganz-so-kleinen Ahorne wurden weggesenst!), war zumindest auf dieser Web-Präsenz frisches Grün von Nöten.
Na? Schon entdeckt?
Guckt mal oben links von der Web-Adresse, da sollte zumindest in Firefox
[UPDATE: Google Chrome klappt /Opera ebenso/Safari hat auch keine Probleme/ IE 7 und 8 packen´s eben net - nöö, dafür optimiere ich die Seite nicht: Firefox downloaden!] jetzt ein Favicon erscheinen... (Sollte dem nicht so sein, bitte Info an mich!)

Die Mitbewohner werden trotzdem noch befragt, wer für diesen Akt der Barbarei verantwortlich war und ist. Sollte das der Städtische Bauhof Werdau sein, fange ich morgen mit der Wiederbegrünung an - die kommen eh´ nur alle Jubeljahre mit ihren ABMern in unsere Gegend ;-) Und Samen hab´ ich auch noch da...

Da ich gerade "im Grünen" bin: Am Wochenende steigt das jährliche Open-Air in Fraureuth. Nähere Infos gibt´s hier. Ich bin natürlich ab Freitag am Start -für 20 Ocken kann man da nichts falsch machen und "Heimat verpflichtet"! Gut, über das Web-Design könnte man nochmal reden - aber das wird bestimmt nicht am Freitag, Samstag oder Sonntag passieren...

Btw: Besonders habe ich mich heute über den Besuch von Frau S.W. gefreut. Herzlich willkommen! Und die Sache mit dem kalten Bier ziehen wir durch! Übrigens kostet der Meter ab einer Abnahmemenge von mehr als 10 nur noch die Hälfte. Warum ich so tue? Ich bin mir sicher, daß mein Geschwalle der Welt gerade noch gefehlt hat... ;-)

Als Abschluß noch eine kleine Quizfrage:

Wer sagte:

"Der erste Schritt, unser politisches System zu verändern, ist, sich die Freiheit dazu zu nehmen. Und es gehört zu dem Verständnis von Freiheit, diese Freiheit nicht nur zu respektieren, sondern auch zu nutzen. Nur wenn wir neue Gedanken und Wege zulassen, kommen wir zu neuen Konzepten und Lösungen! Deshalb bitte ich Sie, das Neue nicht abzuwehren, sondern es mit zu gestalten! Der Aufbruch zu einer Politik, die die Menschen ernst nimmt, geht von uns aus!"

Karl Liebknecht? Adolf Hitler? Martin Luther King? Angela Merkel? Oder jemand ganz anderes?

Lösung: Hier!

Kommentare:

  1. ich frag mich was du hast. Die Stadtverschönerung hat doch wie versprochen hingehauen. Wenn mann bedenkt das die Stadt momentan mit ihren Baustellen u. Bauruinen aussieht wie Dresden 45. Wir könnten die Stadt ja als Mahnmahl für folgende Generationen nutzen, wäre sinnvoller als "Operation Hinkelstein" in Berlin

    AntwortenLöschen
  2. Der Wind wird zornig...die Glocken werden Lauter!

    AntwortenLöschen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: