Was war.

Was ist.


Dienstag, 21. Juli 2009

Welcome to Biebesheim

Ich weiß gar nicht, wie ich die ganzen Eindrücke von heute ordnen soll: Also da waren arg überfüllte ICEs, die trotzdem Reise zum Luxus machten, lustiges Gerenne auf dem Frankfurter Hauptbahnhof, ein schwer mit hessischem Einschlag Englisch sprechender Schaffnar (En zug skall komme!) sowie ein äußerst liebenswerter Empfang in Hesse. Mit Pfungstädter Pils! Und Erbsensuppe! Selbstgemacht!
Ansonsten ist hier im Westen alles voll von Drogendealern, Junkies, Taschendieben, Sozialbetrügern und anderen Kleinkriminellen. Und die Bahnhöfe sind noch ungepflegter als der in Werdau!
(Das mußte ich jetzt für die Quote schreiben - schließlich ist die Masse meiner Leser abgehängtes Ost-Prekariat sowie SED-Diktatur-Verklärer. Huhu, WG!)

Nee, sehr schön hier: Nach einer gepflegt ausgewalzten Diskussion über mangelnde Verantwortungsmöglichkeiten/-chancen unserer Generation (Ja, wir bezahlen diesen Mist, äh... Rettungsschirm irgendwann...) wurde mir mein Quartier sowie der Rechner gezeigt (die Instrumente (Z, lache nicht!) bisher nicht...) Was soll ich sagen: Phantastisch! Und eine Flasche Wein gab´s noch obendrauf.
Jetzt sollte es mich aber auch langsam massiv in die Federn knüppeln - immerhin habe ich mich morgen für die PEKiP-Gruppe angemeldet...da will ich ja einen guten Eindruck hinterlassen!

Und die Paulskirche guckt ich mir auf dem Heimweg auf jeden Fall an - auch wenn das hoffentlich noch in weiter Ferne liegt.
Liebe Blogosphäre: Auch von hier aus der schönen, leicht verwilderten Residenz von T., S. und J. werdet ihr in den nächsten Tagen nicht auf meinen Hirnbrei verzichten können, müssen und dürfen!

Es grüßt aus Biebesheim

>>L:V:X<<

(An die andere,wichtigere S.: Hier ist alles voller Falter! Höre auf, Deine Boten so auffällig zu schicken ;-*)

Kommentare:

  1. Hab ich nicht von Adlern gsprochen?! Naja, Metamorphosen von Ovid wahrscheinlich-
    Und was ist jetzt die PEKiP?

    AntwortenLöschen
  2. Prager Eltern-Kind-Programm. Frühförderzeuchs halt. Aber da steht "Prag" im Namen!!! Und trotzdem is´ hier alles voller Falter. Die müssen doch von dir kommen...

    AntwortenLöschen
  3. Die hast du schon von ganz allein mitgebracht! Gesteh es dir endlich ein!!11eins!
    Hach...

    AntwortenLöschen
  4. Ich stelle gerade mit aufgerauschter Beigeisterung fest, dass du direkt bei meinem Arbeitgeber weilst! Also:

    Ab nach Nackenheim an der Rheinfront! Dort: romantisches Weingut Reichsgraf von Ingelheim! Sehr idyllisch, sehr lecker. Und ich könnte dort für uns für 30% vom VK-Preis einkaufen. Sapperlipopette! Ein schöner Dornfelder für 4 statt 12 Euro :-/

    Ich lad mich am Freitag nochmal fix bei euch ein ^^

    :-*

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt die Rechnung? Der Blaufränkische hat die Sicherungen ein wenig rausgedreht ^^

    AntwortenLöschen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: