Was war.

Was ist.


Sonntag, 6. September 2009

Look to la luna...

Nachdem sich gestern eberha.fm wieder viel zu früh einschaltete, war der Tag auch fast schon wieder gelaufen. Katzen füttern, Gurkenradler (eigenwillig, aber trinkbar), Körperhygiene, kleiner WDA-Rundgang, SpW Familienkombi vor der Tür.
Dieser Truppentransporter wurde von der Fr. M**üüü gelenkt Richtung Rock-City Reichenbach, da sie die TURBINE PAULA am 18.09. am Mühlteich tatkräftig am Tieftöner zu unterstützen beliebt.
Meine (un)qualifizierten, aber auch unbeachteten Kommentare im Proberaum ("Weniger "Gain"!" "Schalt' doch mal 'ne Tretmine zwischen!!") führten zu meiner frühen Verlangweilung, die ich im Regen mit Gesprächen über Freigeld, Silvio Gsell sowie die Weltwirtschaftskrise überbrückte. Mich überkommt langsam das Gefühl, ich war Zeuge der Apokalypse ("breastplates of fire", "womens hair"), aber wenn die so aussieht, mache ich mir keine Sorgen:
Der Sound war geil, die "Riders of doom" ooch und es gab Bier! So kann die Welt gerne vor's Gericht gehen...

Danach: Burgfest Mylau! Dank M**üüüs Vergesslichkeit und meiner Aggro-Faulheit trampelten wir nicht, sondern fuhren direkt vor die Tore. Die gezückten Taler wurden dankend abgelehnt, trockenen Met gab's nicht, dafür aber ein Treffen mit cutl, Hrn. R. sowie dem E. Das wunderschöne nachträgliche Geschenk von cutl habe ich leider bei "der Fraaa" im Beutel vergessen - was das war, verrate ich noch nicht: Das ist einen eigenen Post wert!

Da ich mich auf Grund der Katzenfütterproblematik recht früh mit M**üüü absetzte...
(Ja, Astarte! Ich schreibe nicht schlecht über euch! Nimm' die Knarre von meiner Schläfe! Shiva! Shiva!? Warum bringst Du die Zange zum Glühen?!)

Dieser Blog ist ab jetzt ein Katzenblog. Heute gab es zum Beispiel als Hauptnahrung "Edelcat" von ALDI, Nebenspeise war "Funny Cat" von Penny. Obwohl die Daumenträger ruhig mehr investieren könnten, war beides essbar. Außerdem wäre es sinnvoll, uns öfters zu striegeln sowie...

Boah, Kabelbinder noch rechtzeitig durchgeschubbert und diese Fellträger aus dem Panicroom geworfen! Das war knapp!!

Heute war recht ruhig - dem Sternzeichen Schilling muss ich noch beibringen, was "anklingeln" bedeutet, dafür wurde ich aber mit einer Kiste Bücher vom Flohmarkt entlohnt. War zwar viel Schrutz dabei, aber unter anderem auch Jochen Klepper und Anna Seghers. Sehr schön! Ich bedanke mich!

Und zum Klang der von mir selbst geflöteten Stimmen der Amsel und der Lerche werde ich nun fein entschlafen...

(Ja, das geht nicht - ich weiß! Das ist doch nur wegen der Poesie! Wissenschaftsnerds, elende!)

P.S.: Und wer mir sagen kann, aus welchem Spiel die Post-Überschrift stammt, kriegt auf's Maul ein Geschenk ;-)

Kommentare:

  1. Mortal Combat?

    Google spuckt auch einen Link zu erowid aus hehe - das Internet weiß alles über dich.

    Ich musste übrigens gerade herzlich lachen über den Post, vielen Dank dafür ;-)

    Kuss!

    AntwortenLöschen
  2. Falsch!
    Ich löse mal:

    Mortal Kombat

    Mit K, mein Schatz, mit K!
    Nutze doch in Zukunft copy+paste ;-D

    Deswegen schreibt sich ja auch der Rokker Kretschmar "Kretschmar" und nicht "Cretschmar" ;-)

    :-*

    Tja, keine Geschenke...
    Gewinnspiel beendet - Glükk gehabt!

    AntwortenLöschen
  3. Hab dir schon mal gesagt, dass man in dein blödes feld hier net reinkopieren kann! Aufgrund dessen finde ich, dass susi das geschenk trotzdem bekommen sollte...

    AntwortenLöschen
  4. Nüscht is'! Sense! Geht endlich in's Bett!
    (Ooch, der alte Mann sprach... ;-) )

    AntwortenLöschen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: