Was war.

Was ist.


Montag, 26. Oktober 2009

High above - down below...

Eigentlich war das Wochenende ja ganz anders geplant - nämlich gar nicht! Doch: Einen Plan gab es - irgendwas mit Shrooms (also den normalen Pilzen, ihr Freaks!) musste auf den Tisch! Ansonsten: "Alles kann - nichts muss!"

In Rockcity Reichenbach besorgten die Süzzzy und ich also Pilze, Zwiebelbrot und Eier - diese schöne Kreation ist mir wahrscheinlich auf dem Porzellanthron eingefallen. Nach 80 Stunden Zubereitung sah das Ganze dann so aus:

[Da kriegst Tinten aufn Füller!]

Das beim Verspeisen dieses Schmauses Besteck in nicht geringfügigen Mengen zu Bruch ging, lag allein an dessen minderwertiger Qualität. Schwarze Eugenik war da nicht am Werk! Ach, und weil hier schon wieder vom Fressen berichtet wird: Ronja, Du musst das einsehen: Das hier ist ein reiner Fress- und Katzenblog! Mit solchen abwegigen Themen wie Politik wird sich hier nicht beschäftigt! Das wäre ja Blödsinn! Das interessiert doch kein Schwein! Und das neue Kabinett verdient keine kritische Hinterfragung - das Volk bekommt die Regierung, die es wählt. Schließlich ist das hier keine Bananenrepublik, sondern eine Demokratur Demokratie. Nicht so wie in diesem Österreich, wo diese Pseudointellektuellen mal eben ihre Uni besetzen! #unibrennt (Weiter so!)

Der Abend hätte dann eigentlich ruhig ausklingen können, wären nicht die strunzbesoffenen Weiber der Süzzzy aufgetaucht, um abzuhitlern. Naja, ich muß zugeben, teilweise hatte ich Gedanken, die mich durch den langen und kalten Winter bringen könnten. Die Bilder muß ich euch vorenthalten - too strange.... Wirklich!

Der Schlafanzugtag wurde mit lustigem Kommentieren des neuen Kabinetts (ja, morgen wird das auch hier ausklamüsert) sowie Edelsteinwasser (ich vergaß, neben Fressen und Katzen auch Esoterik als Blogthema zu erwähnen ;-)) bestritten. Abends gab es noch legale Drogen und Zeitumstellungsdilemmata. Gott, habe ich entspannt...

Heute brachten wir die Wohnung auf Vordermann, da "die Mutti" morgen vom Königssee zurückkehrt, entsorgten Altglas und asen die schlechtesten Käsespätzle ever.

Ach, und cutl: Ich habe Subway Gutscheine (das ist bewußt so geschrieben - ich will wieder mit AdSense spielen) für Dich!

So: Schluß! Ich gucke jetzt weiter den Live-Stream von der Audimaxbesetzung.


Viva la revolucion!

Kommentare:

  1. #unibrennt: Das sind schon sehr komische Leute teilweise. Bzw ein Menschenschlag, der mir seit jeher nicht sonderlich zusagt.
    Trotzdem muss man so einer tagelangen Besetzung des Audimax schon einigen Respekt zollen. Da passiert wenigstens mal was.

    Bei "Extra" (rtl) kommt gerade der reißerischste Bericht, den ich seit langem gesehen habe. "Die Stadt der Verdammten". Diese Musik im Hintergrund! Da wird perversester Voyeurismus mittels vermeintlich "investigativen Journalismuses" sehr schlecht verdeckt.

    AntwortenLöschen
  2. "Ach Sosi, jädär hat mäch verlassen! Nor Do stähst treu ond tapfär wie ein Näbälonge! Hiär ein Baumz mit Schwertärn ond Eichenlaub!"

    Ich fand wirklich die AntisexistInnen am schönsten: Die beste Art, sich gegen sexuelle Übergriffe/raptive Gewalt zu schützen, ist es halt, unattraktiv und lebensfremd zu sein. Ein Weltbild, daß es in die Weltwoche schaffen kann... Trotzdem auch mein Respekt vor dem Gesamtkonzept! Wann wird Leipzig besetzt? (Spacelord Motherfuckers vs. Makkenkomplex)

    Ja, wie: "Stadt der Verdammten"? Worum ging's denn da!? Und scheckt Journalis-Mus wie Apfelmus? (Jaaa - der war flach....)

    AntwortenLöschen
  3. "Ein Weltbild, dass es in die Weltwoche schaffen kann..."

    Haha *thumbsup*

    RTL: Es ging um das Gebiet in Kasachstan, in dem 40 jahre lang Atombombentests durchgeführt wurden.

    AntwortenLöschen
  4. Jaaaah, noch mehr gutscheine!! ***Iss net so viele belegte Brote, sonst siehste bald aus wie eins!!!***

    AntwortenLöschen
  5. "Ein Stullengesicht!" (A. v. Eich)

    AntwortenLöschen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: