Was war.

Was ist.


Sonntag, 3. Januar 2010

This so sad day...

Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Innerste hier poste - aber, was soll's.: Wenn ich schon online Tagebuch führe, dann auch über den Schmerz, der mich gerade heute heimsucht. Vor genau 2 Jahren saß ich in meiner Karre auf dem Parkplatz vom Kaufmarkt und bekam von meiner Schwester die Nachricht, daß meine, unsere Mutter, Frau, Tochter nach 1 1/2-jähriger Krebserkrankung von uns ging...
Ich träume immer noch ganz oft von den glücklichen Tagen...
Was soll's - stark sein, zum Grab gehen, nicht zu viele Tränen vergießen...



[Und da hat man noch vor Jahren über die verlorenen Freundinnen und Freunde getrauert]

1 Kommentar:

  1. "...stark sein, zum Grab gehen, nicht zu viele Tränen vergießen..."

    Stark sein und Tränen vergießen schließt sich nicht gegenseitig aus. Tränen sind nicht schwach, sie sind menschlich. Und die Stärke liegt im gesunden Verhältnis von "in Erinnerungen schwelgen" und "nach vorne blicken" Beides ist ein Muss, die Mischung ist entscheidend.

    AntwortenLöschen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: