Was war.

Was ist.


Freitag, 30. April 2010

"Born free" und so...

Nicht, daß Ihr jemals glauben würdet, ich bin zu faul zum Bloggen, aber zur Klarstellung: Es ist schönes Wetter, die WG dissoziiert planvoll (soweit das geht) und ich lese "Die Wohlgesinnten". Da bleibt, trotz der sich überschlagenden Ereignisse (Hochzeit, Manüüüs Geburtstag, Hexenfeuer...) halt wenig Raum für solchen  90er Mist wie "elektronische Tagebücher". Hol' ich irgendwann aber nach -da liegen immerhin schon 2, 3 Artikel als Entwürfe auf Halde- versprochen! [verstohlen die Finger hinter dem Rücken kreuzend].

Jetzt aber noch schnell etwas Popkultur: M.I.A. mit "Born free". Geht imho musikalisch etwas in Richtung "Atari Teenage Riot", visuell rechtfertigt das Video den "Ab 18"-Aufkleber im Header. Da YouTube das Teil schon gesperrt hat, fühlt sich der Goldstauber verpflichtet, es Euch hier zu präsentieren. Zur Band und den Hintergründen müsst Ihr Euch selbst belesen: Mir fehlt jetzt die Zeit - ich muss kurz bei der Körperpflege die Selbstbeherrschung verlieren. Anschaubefehl!


M.I.A, Born Free from ROMAIN-GAVRAS on Vimeo.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: