Was war.

Was ist.


Samstag, 3. Oktober 2009

Ich schlafe gerne auswärts....

Eine schwierige Aufgabe erwartet mich...

[Endlich wurde meine Kamera, die ich dummerweise in Reichenbach liegen lies, herbeigeschafft. So etwas Schönes... Vielen Dank!]

Ja, am Mittwoch verließ ich die elysischen Gefilde der Stadt, die niemals... arbeitet. Das erkennt man zum Beispiel deutlich an Allem. Zielhafen war die Rock-City Reichenbach sowie eine spezielle dort residierende Person: Franz Josef Strauß Süzzzy!

Schon auf dem Weg zum Bahnhof wurde mir klar: Hier bewegt sich was! Ich! Ach ja, und die Jugendlichen, die mir mit einem Martin Thomas-Luther-Wahlplakat entgegen kamen. Sorry, Mädels - ich habe euch angelogen. In die "Freie Presse" kommt Ihr nicht, aber in meinen Blog. Ich weiß nicht, was schlimmer ist...

[Jugendliche, die sich für nüscht zu bleede sind]

Den ersten Abend verbrachten wir kochend und Unterschichtenfernsehen schauend. Dieses leckere Gericht wurde kredenzt - ordentliche Rumpsteaks, die mir etwas zu zäh waren, an Bohnen mit Speck und Kräuterkartoffelpüree. Siehe hier:

[Fleesch mit Gemüsegelumpich, darunter Teller, auf einem Tisch stehend]

Ich weiß wieder ganz genau, warum ich kein TV habe - nur Rotz.... Und nebenher kam noch Rotz. Auch Rotz wurde gesendet. Selbst Rotz haben "die" ausgestrahlt! Erwähnte ich, das Rotz im Fernsehen kam?

Nuja, mit der Süzzzy ihrer Macke (Nein! Nicht "Süzzzys Macke"! Pseudogermanist!) kann man das ertragen. Die schwallt ja nur Dünnes - und das versüßt alles! Selbst Zucker, Aspartan und Stevia.

Denn Donnerstag verlungerten wir im Schlafanzug sowie in einem Mantel aus olfaktorischem Gemüseeintopf. Schön, so ein Tag! Essen? Bah! Ernährt wurde sich von TWIX und SNICKERS. Ach, und irgendwelchen asiatischen Knabbereien. Meinem Stuhl hat das aber nicht geschadet...

Freitags habe ich dann wieder gekocht. Die Reste vom Rumpsteak sowie Pilze und Kartoffelpürree wurden gereicht: Ich habe mich wiedermal beim Abschmecken satt gefressen....

[Der Teller rotiert doch! OMFG!]

Soll aber auch in Kombination geschmeckt haben - die Einzelbestandteile bestätigten diesen Schluß.
Und schon fuhr ich wieder nach Hause. Über den Restmuff schreibe ich nicht - too old, too cold!

Jetzt habe ich gar kein Katzenbild gebloggt.... :-(

Kommentare:

  1. Hauptsache es kommt nicht eines Tages zu einer Verkettung unglücklicher Umstände und du bloggst eine gekochte Katze. Oder kochende Katzen. Shiva und Astarte bei der Zubereitung eines Schilling...

    :E

    Scheee war's :-*

    AntwortenLöschen
  2. Niсe геspond in retuгn of this queѕtion with real arguments and ԁescribing all concerning
    that.

    Also visit my site: keyword

    AntwortenLöschen
  3. I used tο be recοmmended thiѕ blog by my сousin.
    I'm now not positive whether or not this post is written by way of him as nobody else understand such specific approximately my difficulty. You'гe wonԁerful!
    Thanks!

    My ωeb site; instant loans

    AntwortenLöschen
  4. Hello, of course this pаragraрh is actuаlly pleasant and I
    haѵe learnеd lot of thіngs from іt on the topic of blogging.
    thanks.

    Also vіsit my webpage ... instant cash loans

    AntwortenLöschen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: