Was war.

Was ist.


Donnerstag, 26. November 2009

Erntedank

Laut alten Bräuchen übernehmen wir Deutschen ja jeden Mist, der aus den USA herüberschwappt. Z.b. neoliberale Regierungen, Randgruppen, die diese repräsentieren oder auch Gelaber statt Politik. Ich mache da natürlich keinen Unterschied und möchte heute mal stellvertretend für einige andere Erdenbürger Erntedank (also eigentlich Thanksgiving) hier zelebrieren:

Vielen Dank, Mr. President Obama! Der Friedensnobelpreis wurde völlig zu recht verliehen. Auch Gandhi hätte sich gegen eine Abschaffung von Landminen im eigenen Rüstungsarsenal ausgesprochen. "Wir setzen die nieeee wieder ein, aber wegschmeißen wollen wir die auch nicht! Man weiß ja nie, wann man mal wieder ein paar Kindern die Gliedmaßen wegsprengen muss..."

"Vielen Dank, Mr. President Obama!" wird zumindest Courage heut' gedacht haben. Der Puter wurde nämlich von Herrn Obama offiziell begnadigt und darf sein restliches Dasein in Disneyland verbringen (kein Scheiß!). War übrigens das erste Lebewesen, das der POTUS begnadigt hat.

Gut zu wissen, wo da die Wertigkeiten liegen....

"Vielen Dank für Deine Saat!" schoss (haha!) wohl auch unserem Verteidigungsminister zu Guttenberg durch den Kopf, als er sich für das Informationsdebakel im Rahmen der Tanklasterbombardierung unter Ex-VM, heute Arbeitsminister Jung rechtfertigen musste. Da gingen wohl doch Zivilisten drauf... Na sowas! Wer hätte gedacht, das Afghanen versuchen, an Benzin zu kommen, wenn es in der Pampa feststeckt... Is' aber auch blöd: Erst muss man zugeben, daß da Krieg herrscht und dann das - ts, ts, ts!
Und um denn wohl bald abgesägten Jung ist es auch schade: Gerade im Arbeitsministerium brauchen wir doch Leute, die Statistiken und Fakten ein bischen zurecht biegen können!

"Danke!" sagen auch die Studenten und Supporter des Bildungsstreiks in Leipzig, die ernsthaft demonstrieren sowie ändern wollten und wollen, um nicht nur den Bologna-Prozess, sondern die gesamte Misere der Bildung in Deutschland und Europa aufzuzeigen. Jetzt habt ihr wenigstens eine "Stille Treppe"! Da macht ihr das Maul nicht mehr so weit auf....und auf den Straßen ist Ruh'... *facepalm*

Persönlich möchte ich noch für die ganzen neuen Parkplätze in Werdau danken... das war wirklich nötig. Freiflächen kann man ja nicht sinnvoller nutzen und das Geld vom Konjunkturpaket II muss ja auch verbraten werden. (Mein schöner Falterpark :( - das zahle ich euch heim...)

Und, nach dieser Beißerei:

"Danke, ~, dafür, daß Du den "Onkel Laas" am frühen Morgen an der Stimme erkennst!"

Ich hoffe, dieser Truthahn schmeckte....
Und schön dran denken: Wer Wind sät, kann sich später beim Sturm bedanken!

Kommentare:

  1. Die Amis mit ihrer Doppelmoral: da wird jedes Jahr so'n Puter vom Präsidenten hochstpersönlich begnadigt, nur damit man sich gut fühlen kann und die anderen aufessen.

    Vielleicht wollte der auch sterben? Besonders hübsch sind sie ja nicht gerade, da könnte ich das schon verstehen.

    AntwortenLöschen
  2. Die kleine Meise kennt halt schon ihre Pappenheimer...

    AntwortenLöschen

wählte weise folgende Worte:

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: